Yerbafabrik “Colón” in Flammen

Obligado: Wie gefährlich die Arbeit in Yerba-Fabriken ist, aber auch wie wichtig die Arbeit der Feuerwehrleute ist, zeigte ein Großbrand, bei dem ein Gebäude von 7.000 Quadratmetern und eine große Anzahl an Yerba den Flammen zum Opfer fiel.

Von der Yerba-Mate-Abfüllanlage der Kooperative Colonias Unidas “Colón” in der Stadt Obligado im Departement Itapúa wurde ein Brand größeren Ausmaßes gemeldet. Die Geschäftsführung des Unternehmens schätzt den Schaden als beträchtlich ein, mit wirtschaftlichen Verlusten in Millionenhöhe. Es wurden keine Verletzten gemeldet, bestätigte Roberto Lang, Direktor des Unternehmens.

Lang sagte auch, dass die Flammen spät in der Nacht ausbrachen und alle Maschinen, Verpackungsmaterial und Mühlen in Mitleidenschaft zogen, die Teil des Verpackungssystems für die verschiedenen von dem Unternehmen hergestellten Yerba sind.

Vorläufigen Angaben zufolge wird vermutet, dass es sich um einen Kurzschluss handelte. Es wird geschätzt, dass mehr als 1.000 Tonnen Yerba verbrannt sind, was bei aktuellen Preisen allein schon ein immensen Schaden darstellt

Lang sprach von wirtschaftlichen Verlusten in Höhe von mehreren Millionen Dollar aufgrund der umfangreichen Schäden, die durch die Flammen verursacht wurden, sagte aber, dass sie glücklicherweise versichert seien.

Nach Angaben von Feuerwehrmann Egon Sitzmann dauerten die Löscharbeiten über Stunden an. Die Brandwache wird ebenso noch Stunden in Anspruch nehmen.

Das 7.000 Quadratmeter große Bauwerk stürzt nach Angaben von Angestellten, die fliehen konnten, in seiner Gesamtheit ein. Es wurde berichtet, dass das Büro des Managers und der Bereich, in dem die weiche Yerba Mate verpackt wird, verschont wurden.

Das Feuer brach um 21.10 Uhr aus. Ähnliche Maschinen wie die, die bei dem Brand zerstört wurden, sollen in mindestens sechs Monaten aus dem Ausland eintreffen.

Wochenblatt / Resumen Informativo

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Yerbafabrik “Colón” in Flammen

    1. So schlecht schmeckt es nicht,das man es anzünden muss.Ich mache mir mehr Sorgen das Preis mal wieder steigen.
      Zum Rauchen gibt es bessere Pflanzen.Hier interessiert mehr die Frage warum es gebrand hat, Kurzschluss oder Warm Saniert!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.