Zeolith: Ein Mineral mit enormer Heilkraft

Asunción: Zeolith ist ein Mineral, das auf natürliche Weise hergestellt wird. Nachdem bei vielen Blutproben von Paraguayern hohe Werte von Schwermetall im Blut festgestellt wurden, scheint das Mineral eine Lösung dagegen zu sein.

Zeolith entsteht durch den vulkanischen Prozess der Wechselwirkung zwischen Vulkangestein, Asche und Grundwasser.

Nach Angaben aus verschiedenen Studien wurde es bereits in alten Zivilisationen wegen seiner Heilkräfte eingesetzt. Gegenwärtig gibt es Zeolithpulver, Getränke oder Kapseln.

Die Menschen sind ständig von Giftstoffen umgeben, sei es durch Luft, Nahrung, Wasser oder Haushaltsprodukte, die täglich verwendet werden. Daher ist es wichtig, den Körper regelmäßig zu reinigen.

Die Entgiftung ist eine der besten Möglichkeiten, um die Leistung der Organe zu optimieren. Dabei spielt Zeolith eine grundlegende Rolle, da es Schwermetalle und andere Umweltschadstoffe sehr effektiv aus dem Körper entfernt.

Dr. Hernán Candia, der einen Masterstudiengang in Naturmedizin an der Universität für Medizin in Kuba absolvierte, erklärte, dass Zeolith nach dem Zweiten Weltkrieg in Deutschland verwendet wurde, um Schwermetalle aus dem Körper zu beseitigen. „Nur sehr wenige Ärzte haben dem Mineral Bedeutung beigemessen, wir Naturforscher haben es jedoch wiederbelebt und setzen es effektiv ein“, sagte er.

Im naturalistischen Zentrum “Salud y Belleza“ wurde vor 12 Jahren mit diesem Mineral begonnen es zu verwenden. Es wird aus Deutschland importiert.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass das Zentrum über ein hochmodernes medizinisches Gerät verfügt, das den Körper abtastet und mehr als 200 Tests durchführt, von denen einige herausfinden, welche Vitamine, Mineralien oder Aminosäuren dem Patienten fehlen. Ebenfalls werden Blutproben erstellt. In Paraguay ist nach mehr als 7.000 vom Arzt durchgeführten Tests ein hoher Anteil an Schwermetallen nachgewiesen worden.

„Mehrere Fachleute haben mir erzählt, dass die im Wassersystem verwendeten Rohre Blei enthalten, ein Element, das auch im Diesel enthalten ist“, erklärte Candia. Er, der auch an der Universität Cambridge promoviert hat, fügte an, dass die Kontamination durch Schwermetalle, die sich negativ auf den Körper auswirken, wie Quecksilber und Arsen, zunehme, was zu Krebs oder sogar zum Tod führen könne.

Schließlich erklärte er, dass man in einer verschmutzten Welt bedenken müsse, dass der Körper quasi perfekt sei, aber die notwendige Pflege benötige. Er riet, nichts zu konsumieren, was voll mit Chemikalien sei oder Junk-Food beinhalte und zu dem traditionellen Essen zurückzukehren, das die Großeltern vor 30 oder 40 Jahren gepflegt hatten.

Wochenblatt / 5 Dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Zeolith: Ein Mineral mit enormer Heilkraft

  1. https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/zeolith-am-besten-geeignet-als-katzenstreu-34637

    Das Mineral hilft nicht gegen Krebs und wirkt auch nicht entgiftend.

    Das Wichtigste in Kürze:

    Als Zeolithe werden verschiedene silikathaltige Mineralien wie beispielsweise das Klinoptilolith bezeichnet.
    Zeolithe wirken wie eine Art Schwamm und binden Stoffe – egal ob „gut“ oder „böse“.
    Als Nahrungsergänzungsmittel darf Klinoptilolith in Deutschland nicht verkauft werden.
    Produkte sind häufig stark mit Aluminium und Blei belastet.

    Klinoptilolith-Produkte werden häufig mit irreführenden Werbeaussagen beworben. Doch tatsächlich sind die Produkte weder als Unterstützung bei einer Krebstherapie noch als Detox-Mittel wirksam. Auch wenn auf Internetseiten oft Wunderwirkungen versprochen werden: Zeolithe oder Klinoptilolith-Produkte

    sind keine Radikalfänger,
    unterstützen nicht das Immunsystem,
    sind nicht in der Lage, ganz gezielt bestimmte Giftstoffe (Toxine) wie Pestizide usw. aus dem Körper zu entfernen,
    können keine „Schwermetalle ausleiten“,
    reinigen weder den Verdauungsapparat, noch entlasten sie die Leber,
    sind keine ideale Quelle für Silicium oder Kieselsäure,
    schützen nicht vor Elektrosmog,
    verzögern nicht den Alterungsprozess,
    unterstützen nicht die Chemotherapie und
    steigern auch nicht die Leistung.
    Alle diese und auch weitere gesundheits- bzw. krankheitsbezogene Behauptungen sind wissenschaftlich nicht belegt.

    Selbst ob Zeolith tatsächlich relevante Mengen von Schadstoffen und Umweltgiften aus dem menschlichen Körper entfernt, wurde bisher nicht in verlässlichen wissenschaftlichen Studien untersucht.

    Tatsächlich werden mit diesem angeblichen Heilmittel gute Geschäfte gemacht: Während der Kilopreis für den Zeolith-Zusatz bei Futtermitteln (als Ballaststoff), Katzenstreu (für die Geruchsbindung), Geschirrspüler (als Ionenaustauscher) oder zur Verwendung im Straßenbau vergleichsweise niedrig ist (ca. 0,40 € /100 g für Katzenstreu), wird Zeolith bzw. Klinoptilolith in Form von Medizinprodukt-Kapseln mit ca. 25 € pro 100 g teuer vermarktet.

    Als Nahrungsergänzungsmittel darf Klinoptilolith nicht verkauft werden.

  2. Auch hier sind die Wundermaschinchen (Bioscan) angekommen: “ Es ist wichtig zu erwähnen, dass das Zentrum über ein hochmodernes medizinisches Gerät verfügt, das den Körper abtastet und mehr als 200 Tests durchführt, von denen einige herausfinden, welche Vitamine, Mineralien oder Aminosäuren dem Patienten fehlen. “
    Dieses Gerät tut nachweislich garnichts. Die Software auf dem PC saugt sich die Ergebnisse aus den Finger. D.h. zufällig.
    Die Kommunikation mit dem vorgeblichen „Bioscan“ Gerät beschränkt alleine darauf, dass eine LED ein- bzw. ausgeschaltet wird und ob der Patient das Messmittel in der Hand / aufgelegt hat.
    Ich habe den Code der Software analysiert. Ergebnis: Humbug in höchstem Maße.
    Es geht nur darum, dass der Patient massig Nahrungsergänzungsmittel kauft.
    Es handelt sich definitiv um Betrug.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.