Zwei Airlines an Strecke Asunción – Madrid interessiert

Luque: Die zivile Luftfahrtbehörde Paraguays (Dinac) analysiert derzeit zwei Anträge von zwei verschiedenen Flugunternehmen die die Strecke Asunción – Madrid anbieten möchten. Es handelt sich um Aerolap (Paraguay Airlines) mit paraguayischer Matrikel und der spanischen Air Europa. Aktuell gibt es keine Direktflüge von Paraguay nach Europa.

„Beide Unternehmen werden derzeit zertifiziert, ein Prozess der fünf Etappen beinhaltet. Diese sind technische, juristische und finanzielle Aspekte sowie die Überprüfung der Betriebsvorschriften und den Flugzeugen. Im September, wenn vermutlich die Flüge nach Madrid starten wird die Passagierzahl schätzungsweise von 970.000 auf 1.300.000 pro Jahr steigen“, erklärte der Präsident der Dinac, Luis Aguirre.

Parallel dazu informierte er darüber, dass die Firma Sol del Paraguay erneut kapitalisiert werden soll, um Flüge nach Ciudad del Este, Encarnación und eventuell Salto del Guairá anzubieten.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Zwei Airlines an Strecke Asunción – Madrid interessiert

  1. Wenn diese Schwachköpfe weiter prüfen wovon sie sowieso keine Ahnung haben wird das nie was mit einer Direktverbindung. Da hat doch jeder Investor schon vorher die Nase voll.
    Die sollen sich doch darauf beschränken sich selber zu kontrollieren !

  2. von Juni war erst die Rede, jetzt September…welches Jahr? scheinbar geht sich das nur um Postenverteilung in dieser „privatwirtschaftlichen DINAC“….

    1. So ist es.
      In der heutigen hochmodernen, super-effizienten Fliegerei haben solche Bastler und Schwätzer nicht die geringste Chance, zumal sie ja auch von den staatlichen Coimisten hart bedrängt werden.
      Aber wir werden ja sehen, ob ich mit dieser Schwarzmalerei recht habe.

  3. Guter Vorschlag Luiml:-). In Madrid herscht sowieso meistens das Caos und es ist dann wie ein Treffer im Lotto wenn dein Flug über diesen Flughafen reibungslos verläuft …. 🙂 🙂

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.