Zwei mysteriöse Todesfälle im Frauengefängnis Buen Pastor

Asunción: Am Samstag starben zwei Insassen des Frauengefängnisses “Casa del Buen Pastor“ unter mysteriösen Umständen. Die Leitung der Haftanstalt ordnete daraufhin einen Polizeieinsatz an, weil es angeblich zu Meutereien in der Haftanstalt kam.

Silvino Leguizamón, Leiter der sechsten Polizeistation in Asunción, berichtete, dass es zu zwei Todesfällen in dem Frauengefängnis gekommen sei und es daraufhin Unruhen gegeben habe.

Als er gefragt wurde, ob die Insassen versucht haben, zu meutern, bestätigte Leguizamón dies. Bisher sind keine weiteren Details bekannt.

Der Justizminister Julio Javier Ríos gab den Tod von zwei Insassen, Gissella Elizabeth Favero Valinotti, die einen Herzinfarkt erlitten hatte und Gissella Eliana Milea Otto, die sich angeblich in ihrer Zelle das Leben nahm, bekannt.

Milea Otto war im Gefängnis zu 40 Jahren Haft verurteilt worden, weil sie einen Mord begangen hatte. Sie sei in psychologischer Behandlung gewesen, sagte Rios. Milea Otto hinterließ einen Abschiedsbrief, in dem sie ihre Familie um Vergebung bat.

Sie wurde wegen des Mordes an dem Radiomoderator Agustín Emmanuel Bogado Quintana (32), einem Freund des Ex-Models Jazmín Baranda, verurteilt, der im Februar 2014 stattfand.

In Bezug auf die mutmaßliche Meuterei erklärte Rios, dass die beiden Todesfälle zu Aufruhr unter den Insassen der Haftanstalt geführt haben, es jedoch keinen Versuch der Meuterei gegeben hätte. Der Polizeieinsatz sei nur präventiv erfolgt, erklärte er.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Zwei mysteriöse Todesfälle im Frauengefängnis Buen Pastor

  1. Wer soll das glauben zwei Tote.Gissella Elizabeth Favero Valinotti, die einen Herzinfarkt erlitten hatte,Gissella Eliana Milea Otto, die sich angeblich in ihrer Zelle das Leben nahm.Möglich ist alles!
    Hier kann nur der Rechtsmediziner das letzte Wort haben.
    Einen Herzinfrakt bekommt immer die schnelle hin.Da reicht ein Tee, ein Stück Gebäck,anständig gewürzt!
    Frau Otto, war es ein Selbstmord oder nicht, na gut.Hatte sie überhaupt die Möglichkeit das so zu machen.Die Leichenbeschau kann das bestätigen oder auch nicht.Sie hatte Ihre Gründe.
    Das wären nicht ersten und letzten Auftragsmorde hinter Gefängnismauern;für Geld bekommt man alles!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.