70 % der Hospital de Clínicas-Patienten sind nicht geimpft

San Lorenzo: Der Direktor des Hospital de Clínicas, Dr. Jorge Giubi, sagte gestern, dass die Zahl der Fälle von Covid-19 im Krankenhaus und der Konsultationen für Atemwegserkrankungen weiter zunimmt. Er forderte die Menschen auf das Risiko einer Ansteckung zu verringern.

“Nachdem die Zahl der Fälle deutlich zurückgegangen war, verzeichnen wir in diesen ersten Tagen des Jahres einen Anstieg der Fälle von Atemwegserkrankungen und Covid-19. Mindestens 70 % sind ungeimpft, und die übrigen Personen, die Zugang zu Impfungen hatten, sind nicht geimpft”, sagte der Direktor am Montag im Gespräch mit dem Radiosender 800 AM.

Angesichts der Zunahme der Fälle und der Verbreitung der Omicron-Variante im Land, die nach Angaben des Gesundheitsministeriums ihren “Höhepunkt” erreicht, sei es wichtig, dass die Menschen verstehen, wie wichtig die Impfung gegen Covid-19 ist, um schwere Krankheitsfälle zu verhindern.

Giubi wies darauf hin, dass die meisten Patienten, die das Gesundheitszentrum aufsuchen, unter Atemwegssymptomen leiden, dass aber diejenigen, die geimpft sind, keine ernsthaften Symptome aufweisen, ganz im Gegenteil zu denjenigen, die nicht geimpft sind und bei denen das Virus die meisten Komplikationen verursacht.

“Wir sehen jetzt bis zu 100 Menschen pro Tag in der Atemschutz-Notfallzone. Von den 10 ankommenden Patienten sind sieben ungeimpft oder haben einen unvollständigen Impfplan und drei haben einen vollständigen Impfplan. Die Zahl der Patienten, die wir aufnehmen, hat sich vervierfacht”, fügte er hinzu.

Mit dem Auftreten der neuen Variante von Covid-19, bekannt als Omicron, berichtet das Gesundheitsministerium von einem anhaltenden Anstieg der Zahl der Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle. Die Notaufnahmen sind voll von Patienten mit Atemwegsbeschwerden, die durch mittelschwere bis schwere Symptome gekennzeichnet sind.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “70 % der Hospital de Clínicas-Patienten sind nicht geimpft

  1. Das ist nur eine statistischer Ausrutscher. Laut Meldung des Gesundheitsministerium Stand heute Belegung der UTI-Betten:
    42 Ungeimpfte = 48,3%, 29 vollst. Geimpfte = 33,3%, 16 unvollst. Geimpfte = 18,4%
    Stand 07.01.2022:
    39 Ungeimpfte = 76,4%, 10 vollst. Geimpfte = 19,6%, 2 unvollst. Geimpfte = 3,92%
    Veränderung seit dem 07.01.2022:
    +3 Ungeimpfte = 8,33%, +19 vollst. Geimpfte = 52,8%, 14 unvollst. Geimpfte = 38,9%
    In den letzten Tagen hat sich also nur der Anteil an Geimpften stark erhöht.
    Der Bericht ist nur unseriöse und unwissenschaftliche Meinungsmache.

    29
    14
    1. Heißen die Daumen runter, dass sie den Daten des paraguayischen Gesundheitsministerium nicht glauben?
      Seit 07.01.2022 36 neue Fälle auf Intensiv. Davon nur 3 vollständig Ungeimpfte. Da kann man schon vom Glauben abfallen.

      21
      9
  2. da haben wir es doch schon:

    “Von den 10 ankommenden Patienten sind sieben ungeimpft oder haben einen unvollständigen Impfplan .”

    Mailand, Italien, Nobelpreisträger Luc Montagnier:

    “Dieser Impfstoff schützt überhaupt nicht, das ist allgemein bekannt, im Gegenteil, er begünstigt andere Infektionen.

    33
    16
  3. Wieso sagen sie nicht genau wie viele nur unvollständig geimpft sind? Ist einer ungeimpft, 6 unvollständig und 3 vollständig und der ungeimpfte 99 jahre alt. Daraus machen wir 7 von 10 ungeimpft.

    18
    7
  4. Grasgesöff (c)(r)(tm) by @Anton

    70 % der Hospital de Clínicas-Patienten sind nicht geimpft heißt ja nicht, dass 7 von 10 Eingelieferten alle wegen dem Uhu-Viru eingeliefert werden.
    Als mal nachrechnen: von den 100% im Hospital de Clínicas eingelieferten Patienten werden auch noch ein paar %-te darunter sein, die wegen einem Pickel am Allerwertesten, Verkehrsunfall, Herzinfarkt, Verbrennung 1. Grades aufgrund Streichhölzl falsch herum Haltens oder Alkoholvergiftung aufgrund Uhuh, schaut mal, hob alle 12×20 Billigpolarbierpacks ganz alleine leer gemacht.
    Das heißt unter dem Strich, dass 99,8% der ins Hospital de Clínicas eingelieferten Patienten gar nich wegen Uhu-Viru eingeliefert werden, sondern wegen anderen ähm Mistakes. Davon sind 70% GVO-Ungepimpt.
    Wo liegt jetzt das Problem?
    Vor dem Uhu-Viru-V2.x-Zeitalter wurden gar 100% Reinblüter aufgrund Pickel am Allerwertesten, Verkehrsunfall, Herzinfarkt, Verbrennung 1. Grades aufgrund Streichhölzl falsch herum Haltens oder Alkoholvergiftung aufgrund Uhuh, schaut mal, hob alle 12×20 Billigpolarbierpacks ganz alleine leer gemacht. Und das hat kein Schwein interessiert.

    19
    7
  5. Hier in der Tabelle kann sich jeder mal die offiziellen Todeszahlen pro Monat von 2019, als es noch kein Covid ab, für die verschiedenen Krankheiten in Paraguay anschauen:
    https://abload.de/img/tote2019-2020inparaguy8j53.jpg
    Insg. 3251 Tote nur an Atemwegserkrankungen 2019. Die Zahlen für 2020 sind leider unvollständig, nur bis Ende Juli zuverlässig.
    Haupttodesursache Herzkreislauferkrankungen mit 6174 Toten 2019.

    12
    3
  6. In Corona-Zeiten werden so viel Blödsinn und Lügen, sowie gefälschte statistische Zahlen verbreitet, daß man am besten solche Veröffentlichungen nicht mehr groß zur Kenntnis nehmen sollte. In einem Land, in welchem ohnehin beinahe nur gelogen und betrogen wird, schon mal gleich gar nicht!

    11
    5

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.