Abgeordneter D’Ecclesiis nach Unfall gerettet: Polizeichef stirbt dabei

Guayaibí: Der Abgeordnete Freddy D’Ecclesiis (ANR) wurde nach einem Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, medizinisch versorgt. Der Unfall ereignete sich auf der Ruta VIII Blas Garay bei km 242, im Bereich Guayaibí, Departement San Pedro.

Der Abgeordnete Freddy D’Ecclesiis (ANR) war einer der Insassen eines schwarzen Toyota Fortuner, dessen Fahrer bisher nicht identifiziert werden konnte. Der Parlamentarier wurde bereits in einen Krankenwagen gebracht, nachdem er Verletzungen erlitten hatte, und ersten Informationen zufolge ist er außer Lebensgefahr.

Das zweite beteiligte Fahrzeug war ein schwarzer Toyota Hilux mit dem Kennzeichen JJC 555. Dieser stieß frontal mit einem Lastkraftwagen zusammen, hinter ihm kamen Freddy D’Ecclesiis und sein Sohn Luciano, deren Fahrer glücklicherweise nicht direkt auffuhr und trotz drei Umdrehungen Schlimmeres verhindern konnte. Der Scania Kipper war im Einsatz einen politischen Akt in Liberación zu betreuen und Menschen heranzufahren. Der Fahrer des Hilux, der Chef des Kommissariats von General Resquín, starb dabei. Sein Beifahrer ist schwer verletzt und ringt ebenso mit dem Tod. Wer von beiden Schuld an dem frontalen Crash hat, war noch unklar.

Wochenblatt / Abc Color / Última Hora

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.