Adieu Florentín

Asunción: Nach der Kündigung von Roberto „Tiburón“ Torres im vorigen Jahr, übernahm Gustavo Florentín die Zügel des „Ciclón de Barrio Obrero“. Nach einem Jahr gemischter Gefühle als Trainer Cerro Porteño’s, trennen sich nun ihre Wege.

Nach einer Serie von negative Resultaten und unüberzeugenden Leistungen des Club Cerro Porteño, sowohl auf nationalen wie auch auf internationalen Niveau, entschied der Vorstand des Vereins den Trainer zu entlassen. Schlechter könnte der Zeitpunkt dieser Handlung nicht kommen, da am kommenden Sonntag das Superclásico gegen Olimpia im Defensores del Chaco ansteht.

Die Leitung dieses Spiels übernimmt laut Aussagen des Vereinspräsidenten der Interin-Trainer Felix Darío León, der zurzeit Trainer der Jugendmannschaft ist. Nach dem Spiel gegen den Erzrivalen soll dann die offizielle Bekanntgabe eines neuen Trainers geschehen. Welche Namen erklingen da?

Zuerst steht ein alter Bekannter auf der Liste: Pedro Troglio. Der Argentinier hat die Blauroten schon zwischen 2008 und 2010 zwei Jahre lang geführt. Momentan steht er beim Tigre aus Argentinien’s 1. Division unter Vertrag.

Weiter schaut man sich das Profil vom Ex-Barcelona Verteidiger Gabriel Milito an, der bis zum vorigen Jahr Coach vom Independiente de Avellaneda aus Argentinien war. Er soll vermeintlich schon seit längerem auf der Wunschliste stehen.

Laut Reportern und Schreibern soll aber Eduardo „Chacho“ Coudet die höchsten Chancen haben den Job zu bekommen. Bisher war er als Trainer beim Rosario Central aktiv, Verein mit dem er bis ins Finale der Copa Argentina und ins Halbfinale der Libertadores gekommen ist. Außerdem ist Rosario Central unter seiner Führung zu einem der wenigen Teams aus Argentinien geworden, die eleganten Fußball spielen und mehrere zukünftige Perlen aus der Akademie befördert hat.

Quelle: D10

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Adieu Florentín

  1. In der paraguayischen Liga sind nach 5 Spieltagen bereits 5 Trainer entlassen worden.

    Ohne die genauen Strukturen zu kennen, aber durch das gelegentliche Verfolgen in den Zeitungen haben die Praesidenten im Verein die absolute Macht. Die Trainer- und Spielerfluktuation ist enorm hoch. Wie will man da dauerhaft Leistungen bringen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.