ANDE trennt fast 100 illegale Anschlüsse

Die ANDE fährt weiter fort, illegale Stromanschlüsse zu trennen und abzubauen, rund 100 Wohnungen im Raum Ita sind bis jetzt betroffen, gleichzeitig zeigte der Stromkonzern diese Vergehen bei der Staatsanwaltschaft an. Für die Straftat im Fußballstadion des Clubs Santani liegt aber immer noch keine Anzeige vor, wir haben hier darüber berichtet.

Mitarbeiter der Rechtsabteilung des staatlichen Stromanbieters, die sich mit Verlust und illegalen Stromanschlüsse beschäftigen, wurden von Agenten der Nationalpolizei begleitet. Im Raum Ita waren erst vor kurzem mehr als 100 Häuser neu angeschlossen worden.

Juan Dominguez, Leiter der Rechtsabteilung der ANDE sagte, am Dienstagmorgen habe man mit den Maßnahmen begonnen und etwa 100 Schwarzanschlüsse gekappt und Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Strafe für dieses Vergehen könne bis zu drei Jahre Freiheitstrafe oder Geldstrafe nach sich ziehen.

Laut Dominguez wurden durch einen Polizeibericht einige Leute identifiziert, es gehe daraus aber nicht hervor wie viele oder wer diese seien. Das gleiche Verbrechen, wie bei den Privatpersonen, fand beim 1. Liga Verein Santani statt. In diesem Fall sei bis dato noch keine Anzeige erfolgt. Er bestritt die Vorwürfe, nicht zahlende Kunden unterschiedlich zu behandeln. Dominguez sagte weiter, nachdem noch keine Identifizierung erfolgt sei, wer die möglichen Schuldigen sein könnten, dürfe auch noch keine Anzeige erfolgen.

Er fügte abschließend noch hinzu, dass in diesem Viertel durch den sozialen Wohnungsbau der SENAVITAT bescheidene Häuser entstanden seien, die Leute mit illegalen Anschlüssen aber teilweise über zwei Autos, Klimaanlage und Kabel TV verfügten, jedoch für Stromlieferung kein Geld zahlen wollen.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “ANDE trennt fast 100 illegale Anschlüsse

  1. Was heisst gegen unbekannt ? Wenn ein Grundstueck einen Anschluss hat dann gehört ja das Grundstueck jemanden ??
    Und das soll Ande auch Caacupe und Umgebung machen waehre super .und essapp sollte es auch machen wie kommen die Leute dazu die jedes Monat den Strom zählen brav .und teilweise noch verarscht werden von Ande oder Essap wenn sie teilweise Rechnungen auf einmal mit 500.000 GS oder mehr bekommen und das noch nie gehabt haben zu zählen und die schwarz dranhaengen nicht mal Strafe zählen ??????? Bei Essap das gleiche aber das Wasser spritzt Wochen aus der Strasse und und und .

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.