Anscheinend Geisteskranker will Feuerwehrfrau erwürgen

Asunción: Ein anscheinend geisteskranker Mann griff eine Frau in der Feuerwache von Asunción an und wollte sie erwürgen. Kameraden konnten den Angriff zum Glück abwehren.

Carlos Alberto Acha Giménez, 47, fuhr mit seinem Auto zur Feuerwache in Asunción, an der Straßenecke Rafael Barret und Capitán Román. Er parkte, blockierte die Einfahrt, betrat die Einsatzzentrale und rief um Hilfe.

Eine als Nicole Ditro identifizierter Feuerwehrfrau näherte sich mit der Absicht, ihm zu helfen, aber zu ihrer Überraschung packte der Mann sie am Hals mit der Absicht, sie zu erwürgen.

Andere Kameraden kamen Ditro zu Hilfe und konnten den Angriff abwehren. Giménez rannte zur Rückseite der Feuerwache. Dann nahm er den Schlüssel aus seinem Fahrzeug, ließ es an Ort und Stelle stehen und floh zu Fuß. Polizisten, die bereits alarmiert worden waren, fingen ihn jedoch in der Nähe ab.

Das Fahrzeug, das an Ort und Stelle blieb, ein Kia Cerato, hatte eine Beule im rechten Kotflügel.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber die junge Frau war geschockt von diesem unerklärlichen Ereignis. Der Mann wurde von Beamten der Polizeistation 11 in Arrest genommen, wo auch die Anzeige erfolgte.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Anscheinend Geisteskranker will Feuerwehrfrau erwürgen

  1. was hat der Artikel mit Deutschland zu tun? Muss hier ein Wutbürgerchen wieder zusammenhanglose Frustbewältigung betreiben?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.