Auf diesen Handys ist Ende April Schluss mit WhatsApp

Asunción: WhatsApp stellt seinen Support ein – zumindest für einige Mobiltelefone. Hier erfährst du, welches davon betroffen ist und was sie dagegen tun können.

Es wird viele schockieren, aber der beliebte Messenger-Dienst WhatsApp wird seinen Support noch bis Ende April 2019 auf diversen Smartphones einstellen. Wenn sie betroffen sind, können Sie die App nicht mehr verwenden. Das bedeutet: Entweder sie müssen das Handy wechseln oder auf den Instant-Messaging-Service verzichten. Beides ist nicht so toll.

Alle Besitzer eines Handys mit diesem Betriebssystem müssen jetzt stark sein: Bereits ab dem 30. April 2019 wird WhatsApps Support für Windows 10 Mobile eingestellt. In folgender Liste zeigen wir dir, welche Geräte das Betriebssystem nutzen und damit mit dem baldigen WhatsApp-Aus rechnen müssen.

WhatsApp-Support wird auf folgenden Geräten eingestellt.

HP Elite x3
Microsoft Lumia 550
Microsoft Lumia 640/640XL
Microsoft Lumia 650
Microsoft Lumia 950/950 XL
Alcatel IDOL 4S
Alcatel OneTouch Fierce XL
SoftBank 503LV
VAIO Phone Biz
MouseComputer MADOSMA Q601
Trinity NuAns NEO

Welche Betriebssysteme sind noch betroffen?

Der Support von WhatsApp wurde auf anderen Betriebssystemen ebenfalls eingedämpft. Die S40 und ältere Nokia-Software hat es bereits erwischt. Auf Android 2.3.7 und älteren Versionen wird der WhatsApp Support ab 1. Februar 2020 eingestellt. Nutzer eines aktuellen Smartphone wie etwa dem Galaxy S10+ von Samsung sind von der Änderung nicht betroffen.

Wieso läuft WhatsApp nicht mehr auf allen Handys?

Der Support wird auf älteren Betriebssystemen langsam aber sicher abgeschafft. Das Windows 10 Mobile, Nachfolger von Windows Phone 8.1., ist schon seit zwei Jahren auf dem Abmarsch. Bereits seit 2017 wurde die funktionale Weiterentwicklung des Betriebssystems eingestellt.
Auch Sicherheitsupdates sollen nur noch bis Dezember 2019 erfolgen. Deswegen werden nun auch Applikationen wie WhatsApp dafür abgedreht. Bis dato war noch unklar, wann die Services final abgeschafft werden – für WhatsApp ist die Stunde des Todes nun wohl endgültig gekommen.

WhatsApp-Support eingestellt: Was kann man tun?

Wenn sie im Besitz eines Gerätes mit dem Windows 10 Mobile-Betriebssystem sind, können sie tatsächlich nichts anderes machen, als sich ein neuen Smartphone zuzulegen.

Wochenblatt / Internet

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

17 Kommentare zu “Auf diesen Handys ist Ende April Schluss mit WhatsApp

  1. Windows 10 Mobile ist schon seit 2 Jahren auf dem Abmarsch daher keine Weiterentwicklung etc.
    Die Frage wieso WhatsApp nicht mehr auf allen Handys läuft wurde in dem Sinn nicht beantwortet, denn warum ist Windows 10 Mobile im Abmarsch? Ok weil es vermutlich schon Windows 11 gibt? Oder haben die globalen Handyproduzenten schon bemerkt, dass sie wieder Wachstum brauchen?

      1. Echt jetzt? Win 10 für Handys ist nicht das Gleiche wie Win 10 für PC. Da habe ich ja schon wieder was gelernt vom erfolgreichen dipl. Dings aus Deutschland. Nun schreib bloß noch dass deine brennend toten Hunde und brennend Windeln nicht das Gleiche ist, das muss du ja bestimmt wissen, wo in deiner Durchlauchten Gegend keine Müllabfuhr entra. Naja, mein Mitleid hast ja, das selber Schuld bist dorthin gezogen zu sein. Hättest dich ja vorher informieren können, ob es in deiner Durchlauchten Gegend ein Müllabfuhr gibt, so könntest dir für die Streichhölzer ein paar Bier mehr leisten. Trotzdem noch viel Spaß im Land deiner Alpträume. Und sollte ich mich irren und deine brennend toten Hunde und brennend Windeln doch das Gleiche sind, dann lass uns alle an deiner witzig und geistreichen Richtigstellung teilhaben. Ou, ja, da freue ich mich ganz speziell drauf.

  2. Ach Gott welch ein Verlust welch ein Trauertag.
    Hat auch ein Vorteil man sieht sich wieder.Nebenbei es gibt auch andere Dienste sie bringen das gleiche wie WhatsApp.

  3. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Im Chaco wurde Windows 10 erst vom Einzelhandel verschmaeht. Da im Youtube verbreitet wurde dass „es tot sei“.
    Obzwar W10 mobile wunderbar lief und tat was es tun sollte gibt es zu viel Kompetenz in dem Sektor.
    Die ganze Mobilphone OS haengt von den Programmierern der Apps ab, ob sie immer neue Programme auf der Plattform anbienten. Diese Kurve hat Microsoft nicht gekratzt so dass die Developer die Microsoft 10 Plattform verliessen. Von 10 Apps bei Android funktioniert nur 1 richtig. Daher versteh ich den Markt eh nicht da bei 90% der Android Apps sowieso nur Muell sind. Auch fehlten bei Windows 10 viele Apps die es bei Android gab.
    Daher der „Elektrotod“ von Windows Phone.
    Von den Funktionen eines Handys braucht man ja eh nur 20%.

      1. Und wer interessiert sich schon für deine nur deinem Empfinden nach witzig und geistreichen Witze? Hast keine Amigos um mit ihnen Bier und Streichholz bezahlt um euren abfackelnden Müll Witze zu erzählen? Also ich finde deine Witze weder geistreich noch witzig, auch wenn man sich als erfolgreicher dipl. Dings bis nach 300-Tage-brennend-Müllhalde geschafft hat auszuwandern. Geht das anderen auch so?

    1. Wie schon mehrfach hier mitgeteilt wurde, heißt es im Deutschen „Konkurrenz/Wettbewerb“ und nicht „Kompetenz“ (span, für Konkurrenz, Wettbewerb). Das mit deutschem Sprachdiplom II ist wohl nichts.

  4. Oh, schlimm, war ja noch nie ein Fan von Werbung und von grati-Werbung schon gar nicht. Schlecht ist allerdings, dass auch die NSA und NSA-Doggies vom BND kein grati-Foto meines tollen Hauses, tollen Pools, tollen Autos, tollen Weibern und tollen Feuerstellen, wo ich meinen Müll abfackle, bekommen. Und mit wem ich Terrorpläne schmiede und mit wem ich ins Bett gehe und mit welchen diese Terrorpläne schmieden und mit welchen diese ähm. nein, lassen wir das, meine sind treu wie ein Hund.

      1. Steht da was, dass ich keine Müllabfuhr für toten Hund und Windeln hätte? Jetzt mal ehrlich? Steht da was, dass du eine Müllabfuhr für toten Hund und Windeln hättest? Jetzt mal ehrlich?

  5. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Hermann („wenn auch nur eine Bombe aufs Nationalsozialistische Deutschland fallen sollte, so will ich Mayer heissen“).
    Naja, als Tausendsassa…
    Ja das Windows 10 mobile war gar nicht so ein schlechtes Betriebssystem. Nur der verdorbene Konsument von heute fuehlt sich nicht in der Mehrheit wenn da nicht millionen Apps auf der Platform angeboten werden die zu 90% nichts taugen oder staendig abstuerzen (wie bei Android).
    Das war das „Aus“ von Windows 10 mobile und der Microsoft Lumia (Nokia) Marke. Auch die Microsoft/Nokia smartphones waren gar nicht so uebel.
    Ohne WhatsApp gehts in den Mennonitenkolonien nicht mehr weiter. Alles ist bei WhatsApp. Auch ich habe mich wegen der Kooperative zu WhatsApp bequemen muessen und da man ja sowieso nicht suchtgefaehrdet ist (man haengt nicht dauernd am WhatsApp oder „faibuuh“ wie der Lateiner, sondern sieht das WhatsApp hoechstens 2 oder 3 mal am Tag nach wobei WiFi ad hoc eingeschaltet wird). WhatsApp ist eher ein nuetzliches Programm als ein Zeittoeter – und eine viel bessere Alternative als das chinesische WeChat welches automatisch Daten zum Zentralkomitee schickt (ich meine das Zentralkomitee des kommunistischen Partei Chinas und nicht das der Mennoniten. Versteht sich!).
    WeChat & Co. waeren ein einziges Desaster sollten wir irgendwann nur WeChat zur Verfuegung haben.
    Siehe WeChat in China: https://www.youtube.com/watch?v=2BCgCA_VREA
    Man bezahlt damit, skannt alles mit QR Code, man bucht alles damit und das standard telefonieren, photos schicken und sms. Aber eben die „Roten“ hoeren mit.

  6. Was soll die Aufregung, es wird mittels Software für Produktaustausch gesorgt damit die Geldmaschine weiter druckt, ich hab weder ein unseeliges Smartphone noch whatsup, juckt mich also null, viel Spass in der Orwellschen Welt.

  7. Ich frage mich, warum gerade diese Geräte!?! Kann es sein, dfass man bei diesen noch nicht richtig dirch den „Deep State“ überwacht weren kann? Nur so eine idee

  8. Gibt es eine Quelle für diese Nachricht? Die offizielle FAQ-Seite von WhatsApp kann es ja nicht sein, denn dort steht nur, dass der Support für Android 2.3.7 und älter und iOS 7 und älter im Februar 2020 eingestellt wird.
    Oder ist dies eine von den vielen Falschmeldungen, die ungeprüft übernommen wurde?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.