Carlos Lopitzberger neuer Geschäftsführer der Kooperative Carlos Pfannl

Carlos Pfannl: Seit 1. Oktober hat die Kooperative Carlos Pfannl einen neuen Geschäftsführer. Carlos Lopitzberger, mit österreichischen Wurzeln, lenkt nun die Geschicke der Genossenschaft.

Der Überfall auf die Kooperative in Carlos Pfannl, Guairá, der mit dem Tod des damaligen Geschäftsführers Wilfrido Metzinger endete, sorgte für großes Aufsehen im ganzen Land.

Lopitzberger ist seit 24 Jahren als Buchhalter in der Kooperative tätig, er kennt sie fast von Pieke auf, nachdem diese heuer ihr 41-jähriges Bestehen feiern konnte.

„Es läuft alles wie gewohnt weiter, jedoch werden neue aber auch alte Vorhaben wie geplant forciert und umgesetzt“, sagte Lopitzberger.

Dabei steht ganz oben der Bau einer Zuckerfabrik, die vielen Mitgliedern zugutekommen soll. Alle anderen Landwirte können ebenfalls ihr Zuckerrohr anliefern. „Wir wissen noch nicht genau wie die Regelung aussehen wird. Entweder müssen externe Produzenten von dem Rohstoff Mitglied bei uns werden oder es wird eine andere Regelung gefunden“, sagte Lopitzberger.

Er ist ein Mann, der weiß was er will, aber zugleich widmete er sich dem christlichen Glauben. Sein Studium zum Diakon hat er vor kurzem abgeschlossen. „Wenn alles gut geht, werde ich noch dieses Jahr zum Diakon geweiht. Wir haben in Independencia weder einen evangelischen Pastor noch einen katholischen Pfarrer. In so einer großen Kolonie eigentlich unvorstellbar“, sagte Lopitzberger.

Ein anderes Projekt der Kooperative ist die Eröffnung einer Zweigstelle für Bank- und Finanzdienstleistungen. Sie soll in der Kolonie Independencia entstehen, um den Kunden eine bessere Erreichbarkeit zu bieten. In der Kooperative bleibt jedoch die Institution ebenfalls erhalten, denn viele Mitglieder erledigen andere Einkäufe oder Geschäfte dort vor Ort.

Der Bau eines neuen Supermarkts, schon vor längerer Zeit in der Diskussion, soll ebenfalls weiterhin voran getrieben werden. In Kürze wird die Aufnahmesperre von neuen Mitgliedern aufgehoben, die letztes Jahr von dem damaligen Geschäftsführer Metzinger initiiert wurde. Im Zuge dessen kann man auch wieder ein Bankkonto eröffnen oder andere Vergünstigungen in Anspruch nehmen.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Carlos Lopitzberger neuer Geschäftsführer der Kooperative Carlos Pfannl

  1. Als Gehilfen der Apostel zur Verwaltung des gemeinsamen Vermögens und zur Leitung der gemeinsamen Mahlzeiten kann man sicherlich auch im parallel ausgeführten Amt des Geschäftsführers eines Finanzinstitutes, Supermarktes, Rohstoffverarbeiters gut gebrauchen, was einem die Schäfchen in der Beichte an Sorgen so alles anvertrauen. Nicht schlecht, was und wie es der Mann macht. Mir persönlich wäre es jedoch nicht mit meinem Gewissen vereinbar.

  2. @Andi
    DANKE, dass war einer der inteligentesten Kommentare, die ich bisher hier las!!
    Ja, und ich stimme mit ihnen überein- wahrer Glaube an den lebendigen Jesus, der Gott sei Dank, nicht mehr am Kreuz hängt (: -sondern auferstanden ist- schließt Profitgier aus.
    Will heißen, wenn man die Zuckerrohrbauern anständig, christlich entlohnt ist das wahrer gelebter Glaube!

  3. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    is der Kerl ein Katholik?
    Da muessen’ma aber erscht ueber die Doktrin reden…

    Wo findet er „den Babst“ (wie Luther es ausdruecken wuerde) in der Bibel und wo findet er dass „Kinder getauft werden sollen“!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .