Das Wochenblatt aus Paraguay auf der schwarzen Liste

Acahay: Dank der Eingabe eines treuen Wochenblatt Lesers aus Norddeutschland wurde bekannt, dass das Antivirusprogramm Avira die Webseite des Wochenblatts in ihrem Premium Paket „Internet Security Plus“ blockiert. Gründe laut dem Warnhinweis sind: Politisch Extrem / Hass / Diskriminierung.

Was oder wem der Umstand zu verdanken ist scheint derzeit unklar. Eine Anfrage wurde gestellt. Jedoch kann Lesern des Wochenblattes ähnliches widerfahren, wenn sie sich rund um Paraguay informieren wollen.

Die Redaktion des Wochenblattes stellt hiermit erneut klar, dass es zu keinem Zeitpunkt darum ging politische Meinungen irgendeines Lagers zu unterstützen bzw. zu verherrlichen. Im Grunde geht es nur um die freie Veröffentlichung von Informationen rund um Paraguay. Ob oder inwiefern die Kommentare oder deren Links, die auch der Meinungsbildung aller Leser nützlich sind, Verantwortung tragen, ist derzeit unklar.

Eines jedoch ist sicher, dass das Wochenblatt aktuell und täglich informieren möchte ohne jemand politisch oder wirtschaftlich auf den „Schlips zu treten“.

Die überaus gute Google Platzierung sowie die täglichen Zugriffszahlen unterstreichen das Konzept, was von den interessierten Lesern gern angenommen wird.

Im Wochenblatt aus Paraguay wird weder politische extremer diskutiert als in vergleichbaren Seiten noch Hass und Diskriminierung gepredigt. Davon nehmen wir ausdrücklich Abstand!

Es bleibt nur zu hoffen, dass es sich um einen unglücklichen Zwischenfall handelt, der umgehend korrigiert wird.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

33 Kommentare zu “Das Wochenblatt aus Paraguay auf der schwarzen Liste

  1. Weiterso !!
    Und wenn es darum geht , sollen die besser nicht Kommentare in ABC oder ULTIMA HORA lesen !

    …frueher hies sowas ZENSUR !!

  2. Die Redaktion des Wochenblattes stellt hiermit erneut klar, dass es zu keinem Zeitpunkt darum ging politische Meinungen irgendeines Lagers zu unterstützen.

    Na ja, diese Aussage dürfte so wohl nicht ganz stimmen. Wenns darum geht gewisse Persönlichkeiten schlecht zu machen hält sich die Redaktion eher nicht an den Grundsatz der Neutralität. Auch gewisse Aussagen hier in den Kommentaren lassen zu wünschen übrig, insbesondere wenns darum geht eine andere Meinung zu vertreten als die Meisten hier an den Tag legen.Oft genug wurden Andersdenkende als rote Socken bezeichnet.

  3. das ist ja wirklich der hammer!!! wer darf so etwas entscheiden?? wer hat die berechtigung dafuer?? gibt es ueberhaupt schiedsstellen fuer solche angelegenheiten? ….. freiheit? demokratie? freie meinungsaeusserung? ich glaube, das gibt es NIRGENDWO mehr auf der GANZEN welt!! kein gutes omen..

  4. Die Berichte hier sind wirklich nichr zu bemängeln.
    Alle sehr informativ und von Seiten der Redaktion fällt mir keinerlei Fehlverhalten auf.

    Bei den Kommentaren allerdings wäre Zurückhaltung und eine gewähltere Ausdrucksform oft angebracht.

    liebe Grüße

  5. Der alte Fuchs aus Paraguay

    Antworten

    Der sperrt die Seite wahrscheinlich weil sie aus dem Ausland ist!!!
    Ich denke nicht das die Seite auf der „SCHWARZEN LISTE“ ist, weil unter anderem auch Politische so wie auch nicht Politische Themen angesprochen werden!

    Persönlich finde ich die Seite spitze und wünsche mir auch in Zukunft hier viel zu lesen.

  6. Ich schliesse mich der Meinung von Kristina an, es wäre angebracht, wenn der Umgangston hier im Forum etwas kultivierter wäre, also nicht gleich persönlich und beleidigend werden, nur weil Andere nicht der gleichen Meinung sind! Ansonsten finde ich es wichtig, dass im Wochenblatt über alles berichtet wird, sonst blickt man als Landesgast doch kaum durch. Wer sich wirklich zu integrieren versucht, muss sich etwas informieren können, was in der eigenen Sprache natürlich sehr hilfreich ist 🙂 Ich mag konstruktive Diskussionen, solange ich nicht beleidigt werde, oder ungerecht herrabgewürdigt. Ich finde, so wie im Forum bei Telepolis, macht das Laune, hart aber fair! Solche Plattformen sind heute wichtig, auch in Py!

  7. Es sind ja keine eigenen redaktionellen Beiträge, sondern wie unterhalb immer zu lesen ist, aktuelle Beiträge aus den Tageszeitungen. Also was soll zensiert werden?

  8. Also das Ganze ist wirklich idiotisch, was soll denn das ?? Ich lese das Wochenblatt jeden Tag und bin dankbar für die täglichen Infos. Es ist ja niemand verpflichtet zu lesen !!!! Wenn mir im Fernsehen die Sendung nicht passt, wechsle ich auch auf ein anderes Programm !!!

  9. Ungeheuerlich!! Für mich stellt sich die Frage , WER hat hier ein Interesse an diese Diffamierungen. Ohne Kläger kein Richter. Wer ist der Denunziant ?? Offensichtlich ist hier politischer Unverstand oder einfach Neid im Spiel.
    Sobald hier jemand in irgendeiner Form erfolgreich ist und sich dazu noch für die Allgemeinheit einsetzt beginnen offensichtlich die Gemeinheiten.

    Lieber Her Pässler Kopf hoch. Mitleid bekommt man geschenkt – Neid muss man sich hart erarbeiten.

  10. „Ungeheuerlich!! Für mich stellt sich die Frage , WER hat hier ein Interesse an diese Diffamierungen.“

    Ganz einfach. Es wurden Kommentare zugelassen, die linke Ideologien oder die Political correctness angreifen. In vielen deutschen Massenmedien werden solche Beiträge beinhart zensiert.

    Schlimmer noch, diese Meinungen werden von Paraguay aus verbreitet, sind also für die Deutsche Zensur/Polizei nicht greifbar, also erschwert man den Zugriff.

    Ich denke nicht, daß es sich um einen Fehler handelt. Selbst wenn es korrigiert werden sollte (was ich hoffe) steckte mM nach sehr wohl Absicht dahinter.
    Je verschuldeter eine Gesellschaft ist, desto mehr verschwindet die Freiheit (auch der Meinung) – und Europa/USA sind SEHR verschuldet.

    1. 9mm sagt:

      „Ganz einfach. Es wurden Kommentare zugelassen, die linke Ideologien oder die Political correctness angreifen. In vielen deutschen Massenmedien werden solche Beiträge beinhart zensiert.“

      Von rechten Idiologien sprichst gerade Du dich natürlich frei.

  11. Zur Information und Beruhigung: Das neue Avira blockt praktisch alle und jede Seite.
    Da gibt es nur eine mögliche Lösung für dieses Problem. Wenn möglich NICHT aktualisieren, sondern alles schön beim Alten lassen…

  12. Die Mainstreammedien geben jetzt offen zu: FBI und CIA lesen alle Ihre E-Mails!Wir alle, die die Welt Öffentlichkeit davor warnen wollten, dass Big Brother alle Internet-Nutzer überwacht, wurden jahrelang verteufelt, verleumdet und verlacht. Aber jetzt bestätigen die Mainstreammedien, dass wir Recht hatten!
    Mit automatisierten Verfahren und menschenunabhängigem Abhören überwacht die US-Regierung rund um die Uhr alle Ihre Aktivitäten im Internet. Sie kann sich auch direkt einschalten, wenn sie es als nötig erachtet – manchmal mit richterlichem Befehl, manchmal aber auch ohne….
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/j-d-heyes/die-mainstreammedien-geben-jetzt-offen-zu-fbi-und-cia-lesen-alle-ihre-e-mails-.html

  13. Meiner Meinung nach sind die ARTIKEL weitgehendst sachlich und entbehren einer Wertung. Danke für die täglichen Informationen.

    Das Zweite ist, dass ein FORUM ergänzend zu den Artikel steht und die Seite belebt. Es sind USERMEINUNGEN und diese sind nicht wegen jeder Äusserung gleich rassistisch gemeint: Man schreibt schnell seine Meinung ohne stundenlang Rechtschreibung und Stilistik zu betreiben oder gar seine Diplomarbeit schreiben möchte.
    Wäre ich der Betreiber von wochenblatt.cc so hätte mein Anwalt denen schon eine freundliche E-Mail zukommen lassen, in welchem auf sofortige Richtigstellung beharrt wird. Bei einer Klage vor Gericht hätte meiner Meinung nach der Betreiber von wochenblatt.cc gute Aussichten auf Schadenersatz, wobei solche Falschmeldungen schon mehrmals bei den Virenscanner-Herstellern vorkommen sind.
    Ich nehme an dass die Angelegenheit automatisch von Computern generiert wurde, welche die Seite wochenblatt.cc abgescannt haben und darin – im Leserkommentarbereich – bestimmte Wörter gefunden haben, welche als schädigend in deren Datenbank stehen. Einen Unterschied zwischen Artikel- und Leserkommentar-Inhalt machen diese Spyder-Programme nicht.
    Die Sache also nicht überbewerten und ich wünsche, dass sich die Angelegenheit schlussendlich positiv auf die Popularität von wochenblatt.cc auswirkt, indem auf Seite der Verleumder eine Richtigstellung erfolgt. Sonst hilft ihnen Heise.de sicherlich weiter. Ich denke dass es im Interesse der Verleumder liegt, mit ihrem Produkt nicht negativ im Newsticker von heise.de erwähnt zu werden.

    1. Dies ist keine Verschwoerungstheorie, automatisierte Informationsauswertung nach Keywords (z.B. KOKAIN) durch die USA gab es in aelteren Technologien wie z.B. Sprachverkehr, Telefonie schon laenger.

      Gruss Adi

      P.S: Ich will doch hoffen, dass uns das Wochenblatt erhalten bleibt, die Artikel sind sehr aufschlussreich und informativ. Ich mag mich nicht jeden Tag durch ABC und Ultima Hora quaelen, da diese Zeitungen doch eher Bild-Niveau haben. Was ich aber vermisse sind mehr Tipps zu den schoenen Seiten Paraguays.

  14. Dass sämtliche Datentransfers oder Browsersuchen auf bestimmte vorgegebene Worte „gescannt“ werden, sollte allgemein bekannt sein. Das hat nun wirklich nichts mehr mit Verschwörungtheorien zu tun. Ich finde auch, dass Herr Päßler einen tollen und politisch neutralen Job macht. Also ist eher anzunehmen, dass wir mit unseren Kommentaren oder auch Links, die mit teilweise schon zielgerichteten politischen Seiten verbinden, aufgefallen sein könnten. Es waren zwischenzeitlich 2 Links dabei, die ein grosses deutsches Tabuthema betreffen – ach was heißt deutsch? Weltweit. Mal nachdenken, liebe Mitkommentaristen. Da gehen sämtliche Alarmglocken los.

  15. Sturm im Wasserglas:
    Leute regt euch nicht auf sicherlich ist Avira falsch von einem Privatenutzer falsch eingestellte gewesen.
    Bei mir habe ich so etwas nie gehabt! Oder es eine eine manipulierte Seite gewesen.

    Hier „Norton Prüfbericht!“
    http://safeweb.norton.com/report/show?url=http:%2F%2Fwochenblatt.cc%2F&product=NIS&version=20.2.0.19&layout=Retail&lang=0701&source=toolbar.

    Mit Avira DE100 Cleaner mit exelenter bewertung vom Bundesamt.könnte ihr euren Computer auf Schadprogrammen durchsuchen lassen ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik für deutsch Computer). Ist Gratis und von Chip-online sicher runter zu laden. Virenprogramme können drauf bleiben.Ihr Werdet euch
    wundern was für DIEBE BEI EUCH AUF DEM cCOMPUTER sich EINGENISTET HABEN….MÖGLICHERWEISE?

    Ghostery 2.8.3 zufinden unter Add ons Manger bei Firefox blockt auch viel Schrott ab..
    Ebenso NoScript2.6.1
    Link hier:

    http://www.chip.de/downloads/Avira-DE-Cleaner_47574057.html

    https://www.botfrei.de/downloads/Avira_DE-Cleaner-de.pdf

  16. Wenn man sich an die Kommentare zu dem Fall der bedauernswerten Vergewaltigungsofer vor einigen Tagen erinnert, dann kommt man wahrscheinlich sehr schnell zu der Ursache dieser Reaktion. Da war von „Arm abhacken über verbrennen oder sonstwie verstümmeln“ der Täter zu lesen. Wenn man das nicht als Hass und Diskriminierung deuten kann, dann weis ich auch nicht! Mit der Berichterstattung des Wochenblattes kann es m. E. nichts zu tun haben!

  17. Erstaunlich wie hier alle gleich los wettern und wegen Halbwahrheiten von der Zensur bis zur Verschwörungstheorie philosophieren. Ist schon lustig 😉

    Aber wer lesen kann ist klar im Vorteil und sollte vielleicht auch mal genau lesen, was da auf dem Screenshot steht:

    Zitat „Der Administrator des Computers hat den Zugriff auf derartige Seiten nicht gestattet“.

    Also DER Administrator DES EINEN Computer. Nicht mehr und nicht weniger!

    Ich vermute mal ganz einfach, da es sich um ein Premiumpaket von Avira handelt was normalerweise nur von Büros und Firmen eingesetzt wird, das der Chef etwas dagegen hatte das der begeisterte Wochenblattleser dieses immer während der Arbeitszeit liest und hat sie von seinem Administrator sperren lassen.

    Das wäre die einfachste und logischste Erklärung für solch eine Meldung! Aber das wäre ja viel zu banal und langweilig 😉

  18. Avira ist auch weithin eines der kostenlos nutzbaren Anti-Virus-Programme. Da man ja immer weiter die „Sicherheit“ steigern will, gibt es immer mehr Schickschnack in solchen Programmen die kein Mensch benötigt. Das findet man vorzüglich in dergleichen Kaufversionen. „Schütz Dich vor Dir selbst und lass den Computer entscheiden was gut für Dich ist“ ist das letzte Motto von Betriebssystem und Sicherheitssoftware. Abstand wahren wer selber denken will.

    Aus meiner Erfahrung heraus reicht die simpelste Firewall für den Privatnutzer schon aus und ein aktuelles Antivirentool, falls man gern auch mal Dateien prüfen will. Für denjenigen der sich gern auf dubiosen Seiten rumtreibt kann noch ein „Scriptblocker“ für den Browser sehr hilfreich sein (noscript für firefox z.B.).

    Ich nutze Avira schon seit Jahren nicht mehr, da es ständige Falsch-Alarme gibt, im Vergleich zum ebenso kostenfreien „Avast“, welches somit zuverlässiger ist.
    Kann ich euch also nur empfehlen, auch für weniger PC Auslastung. Zensur habe ich seit Jahren von Avast nicht erlebt, lediglich von Google oder dem neuesten Firefox, die sehr gerne mal eine Seite sperren um mich zu schützen 🙂

  19. Na, da hat der zuständige Administrator des (Firmen-)PCs den Internet-Zugang zumindest zur angezeigten Seite (s. Screenshot) gesperrt. Allerdings ist die Methode der Sperrung etwas merkwürdig oder da wurde in dem Kinderschutz herumgehackt oder versucht irgendwie irgendwelche Zugangssperren zu umgehen. Sei’s drum.

    Ich bin mir sicher das Avira keine Inhaltskontrollen vornimmt oder gar zensiert. Nach deutschem Recht ist das schlicht verboten und Avira hätte dann plötzlich einige Kunden weniger.

    Wenn wieder mal solche Sperren auftreten sollten, und man die als falsch ansieht, dann kann ich guten Gewissens empfehlen sich direkt mit Avira in Verbindung zu setzen. Die checken dann ziemlich zügig was Sache ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.