Daumen drücken für die Scorpions

Am letzten Freitag kamen die Scorpions in Paraguay an. Heute wollen sie ein Konzert geben. Das Wetter könnte wieder einmal einen Strich durch die Rechnung machen. Unwetter wurden vorhergesagt.

Am gestrigen Samstag ließen sie sich von der paraguayischen Kultur hinreißen. Im Instituto Cultural Paraguayo Alemán, dem paraguayisch-deutschem Kulturzentrum, wurde ihnen eine Vorstellung geboten, die sie so nicht erwarteten.

Klaus Meine, Sänger der Band, zeigte sich sehr erfreut über die Rückkehr nach Paraguay sowie gebotenem Flaschentanz und Musik. Zudem versicherte er, dass kein Unwetter uns aufhalten könne. “Wir werden rocken wie ein Hurrikan”, versicherte Meine gegenüber der Presse.

Tatsächlich ist es notwendig darüber nachzudenken, denn wie der meteorologische Dienst heute Morgen mitteilte, wird es genau 4 Jahre nach dem gescheiterten Konzert wieder zu Unwettern kommen.

Heute präsentieren sie sich mit ihrer “50th Anniversary World Tour”, wieder im Jockey Club in Asuncion.

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Daumen drücken für die Scorpions

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.