Die Gallagher’s in Paraguay

Asunción: Am vergangenen Donnerstag verstarb Dr. Gallagher (76), eine Koryphäe auf dem Bereich der Medizin im Norden des Landes. In Fuerte Olimpo, Loma Plata und Lambaré half er Unzähligen über Jahre hinweg.

Dr. Diogenes Gallagher wurde in Fuerte Olimpo, Departement Alto Paraguay geboren. Als Mediziner charakterisierte er sich dadurch, dass er besonders den Armen in Zonen half, wo weder gute Wege, fließend Wasser oder Strom existierten. Er rettete unzählige Leben und bleibt den Menschen die ihn kannten, in bester Erinnerung. Zwei seiner acht Söhne wurden ebenso Mediziner wie er.

Laut dem Historical Research Center stammten die Gallaghers aus Irland. Ihr Name ist eine Übersetzung aus dem walisischen von “O Gallchobhair”, was ein Kämpferclan des irischen Königs war. Die Gallaghers waren einer der wichtigsten Familien in Donegal mit großem Landbesitz.

Vor 102 Jahren kam dann der erste Gallagher nach Paraguay. Esteban oder Steven Gallagher betrat 1915 Paraguay und widmete sich in Fuerte Olimpo der Rinderzucht. Heutzutage gibt es mehr als 200 Personen mit diesem Nachnamen im Land.

2012 kam Noel Gallagher, ehemaliges Oasis Bandmitglied, nach Paraguay und gab ein Konzert von 10.000 Menschen.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Die Gallagher’s in Paraguay

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.