Die Gefängnis-Bäckerei

Encarnación: Auch im Gefängnis gibt es eine Bäckerei, die die Insassen mit besten Produkten verwöhnt. Dazu ist es aber notwendig, früh aufzustehen, vor allem dann, wenn man mehr als 1.000 Häftlinge versorgen muss.

Julio César Almada ist der Bäcker schlechthin des Itapúa-Gefängnisses, der jeden Tag um 04:30 Uhr aufsteht, um für 1.500 Insassen im Sozialrehabilitationszentrum (CERESO) alle Arten von Brot und andere Produkte zu backen.

Er ist verantwortlich für 3 Mitarbeiter, die sogar glutenfreie Brote für diejenigen herstellen, die unter gesundheitlichen Problemen leiden.

In der Gefängnis-Bäckerei wird Hamburgerbrot und sogar Pizzaböden gebacken, damit die Insassen ihre Lieblingsspeisen genießen können, denn wie Almada selbst sagt, verdienen es alle Häftlinge gut versorgt zu werden, auch wenn sie ihrer Freiheit beraubt sind.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.