Die neuen Königinnen des Landes stellen sich vor

Asunción: Die Ausgabe 2023 von den neuen Königinnen in Paraguay wurde offiziell gestartet. Die Bewerber, die das Land bei den wichtigsten Schönheitswettbewerben vertreten möchten, arbeiten bereits für die Gala im kommenden Juni.

Von der Organisation Casa de las Reinas aus wurden die neuen Kandidaten für die Kronen Miss Universe Paraguay, Miss Earth Paraguay, Miss World Paraguay und Miss International Paraguay vorgestellt.

Nach Angaben der Organisation fanden die Castings für die anschließende Auswahl im laufenden Jahr in den Städten Asunción, Ciudad del Este, Encarnación und Villarrica statt.

„Wir legen Wert auf weibliche Schönheit in all ihrem Kontext und in all ihrem Ausdruck. Die Teilnehmerinnen werden von einer exklusiven Jury ausgewählt, die darüber entscheidet, wer uns bei anderen internationalen Wettbewerben vertreten und wer auf Landesebene die Krone erringen wird“, sagte Ariela Machado, ehemalige Miss Universe Paraguay 2017 und aktuelle Direktorin von Reinas del Paraguay.

An der offiziellen Auftaktveranstaltung nahmen Models, das Produktionsteam von Reinas del Paraguay und die lokale Presse teil, wo auch die offizielle Präsentation der Kandidatinnen stattfand.

Folgende Frauen haben sich beworben: Gabriela Valentina Acuña Jara, 20 Jahre alt, Alexandra Chamorro Rivas, 27 Jahre alt, Gretha Milagros Estigarribia Matiauda, 22 Jahre alt, Yanina Magali Anahí Gómez Ojeda, 26 Jahre alt, Amanda Mary González Gómez, 20 Jahre alt, Yannina Suelí Jiménez Mendoza, 23 Jahre alt, Fátima Lorena Román Castillo, 26 Jahre alt, Jimena Andrea Sosa Martínez, 23 Jahre alt, und Fátima Esperanza Valdez Cano, 21 Jahre alt.

Der Wettbewerb findet an zwei Tagen statt, am Freitag, dem 23. Juni, mit einer Vorrunde und der Abschlussveranstaltung am Sonntag, dem 25. Juni, die im Kongressraum des Einkaufszentrums Paseo La Galería stattfindet. Verfolgen kann man die Krönung live und direkt im Fernsehen sowie über Streaming im Internet.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Die neuen Königinnen des Landes stellen sich vor

  1. Schon wieder Hühnerparade. Wie die Zeit doch schnell vergeht. Kommt mir wie gestern vor. Habend denn schon ihre Beinchen gerasiert oder sind das wieder neue Barbieverschnitte. Jedenfalls ein richtiger Exportschlager. Als ich noch bei den Schwitzzzzzern lebte, da gab es die Hühnerparade auch. Einmal pro Jahr zum Hühnerparaden-Masterhuhn. Gab es gar als Gockelparade einmal pro Jahr zum Gockelparaden-Mastergockel. Jedenfalls mussten die Gockelparaden-Mastergockel auch immer mit gerasierten Beinchen Gockelparade stehen. Zwischenzeitlich wird es auch die Nonbinärparade-Masternonbinär geben. Habe jedoch keine Ahnung ob die auch ihre Beinchen gerasiert haben müssen. Aber dat war dat dann auch schon. Im Paragauy gibt es die Hüherparade ja für jedes Spezialhuhn eine Spezialhuhn-Parade (für Dickhuhn, Hungerhakenhuhn, Leghorn-Gockel, LBGTI-V16-Querlenker-Gockelhuhn, mit oder ohne Bikinihuhn, Anabolikahuhn, T-Online-auf-Stirn-Tattoo-Huhn, Kann-auch-kochen-Huhn und viele mehr. Ich kann ja nicht alle aufzählen hier). Ich wollte mich ja auch schon an der Leghorn-Parade melden. Aber mein Rasierapparat ist defekt, Farbtopf alle und noch keinen Entenpo angefressen, um auf den Absätzen das Gleichgewicht halten zu können, damit ich nicht vorne oder nach hinten abknicke. Das MUSS ja gekonnt gelernt sein. Das ist nicht für jedermann. Dafür kann man sich dat am hiesig edukativen Basura-TV angucken. Und das werde ich mir wohl antun. Denn einmal nur im Leben will ich es erleben, dass einer:*In von denen auch ein Ei legt.

    14
    5

Kommentar hinzufügen