Todesroute Transchaco: Zwei Tote fünf Verletzte

Schon wieder kam es auf der Transchacoroute, bei Loma Plata, im Departement Boquerón, heute Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall. Unfallursache war ein leichtsinniges Überholmanöver.

Die Unglücksstelle befindet sich 420 Kilometer von Asunción entfernt. Der Fahrer von einem Van der Marke Mitsubishi, ohne Kennzeichen und mit weiteren fünf Personen besetzt, überholte anscheinend leichtsinnig und stieß frontal mit einem LKW zusammen. Dessen Fahrer kam nach Filadelfia verletzt ins Krankenhaus, sein Beifahrer blieb unverletzt.

Zwei Personen in dem Mitsubishi verstarben noch an der Unfallstelle, zwei weitere wurden schwer verletzt nach Asunción gebracht. Ihr Zustand sei kritisch.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Todesroute Transchaco: Zwei Tote fünf Verletzte

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.