“Die Wirksamkeit von Impfstoffen steht nicht zur Debatte“

Asunción: Der stellvertretende Gesundheitsminister Julio Rolón griff das Thema Impfstoffe auf, nachdem es in dem Sektor zu heftigen Diskussionen kam. Er bat darum, den Impfplan einzuhalten, um Ausbrüche von Krankheiten wie Masern zu verhindern.

„In der Wissenschaft wird die Anwendung von Impfstoffen nicht diskutiert. Bezüglich der Beweise gibt es keine Zweifel“, sagte Rolón am Sonntag gegenüber der ABC Color in indirektem Bezug zu dem, was das Ex-Model Fiorella Migliore in seinen sozialen Netzwerken vor ein paar Wochen gegen Impfungen veröffentlicht hatte.

Rolón sagte, dies sei eine Folge der Freiheit der Demokratie, die es erlaube, seine Meinung zu äußern, aber diese Freiheit könne und dürfe die Gesundheit der Bevölkerung nicht gefährden. „Die Wirksamkeit von Impfstoffen steht nicht zur Debatte“, sagte er.

Der stellvertretende Minister bat darum, den Impfplan für Kinder einzuhalten. Er sagte, dass dieses Programm vollständig entwickelt worden sei und den Standards der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation entspreche.

Das Ziel des Gesundheitsministeriums sei es, die Impfrate hoch genug zu halten, um die Bevölkerung zu schützen. In diesem Sinne sagte Rolón weiter, dass das Programm in den ersten zwei Lebensjahren heute nicht zur Diskussion stünde, aber ein Erwachsener müsse sich der Prävention von Krankheiten bewusst sein.

Er verwies auf mehrere Länder in der Region, die einen Ausbruch von Gelbfieber und Masern erleben und diejenigen, die reisen, solche Krankheiten, im schlimmsten Fall, nach Paraguay einschleppen könnten.

„Das wird denjenigen schaden, die keine Impfung vorgenommen haben“, sagte er, wobei er die Prävention betonte und außerdem die Bevölkerung im Allgemeinen erwähnte.

„Wir ermutigen und warnen, dass, wenn eine Person in ein anderes Land geht, die geeigneten Maßnahmen ergreifen muss, um nicht nur sich selbst, sondern auch den Rest der Bevölkerung zu schaden (…)“, betonte Rolón abschließend.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu ““Die Wirksamkeit von Impfstoffen steht nicht zur Debatte“

  1. Es gibt viele Impfungen, die nachweislich wichtig und richtig sind, wie z.B. gegen Masern. Doch leider vertreten immer mehr Impfgegner die Meinung hinter all den Impfkampagnen steckten „böse Mächte“ und die Industrie. Zum Teil mögen sie Recht haben, wie z.B. Grippeschutzimpfungen u.ä., dennoch gelten heute viele früher fürchterliche bis tödliche Krankheiten (z.B. Kinderlähmung) dank der Schutzimpfungen als beinahe ausgerottet.

    1. Überhaupt nichts ist nachweislich! Alles Betrug. Und übrigens, wenn Krankheiten – angeblich wegen der impfung – zurückgingen, wurde mit der impfung begonnen, nachdem die Krankheiten anfingen zurückzugehen.
      Es gibt überhaupt keinen Beweis, daß Impfungen gegen Krankheiten helfen, aber unendlich viele, daß sie Schädlich sind! Das Immunsystem wird dauerhaft unwiederruflich geschädigt, und die Pharma-Mafia verdient gleich doppelt daran.
      Und gerade die Entwicklungsländer werden da auch noch als „Versuchslabor“ mißbraucht

      https://www.kla.tv/13500
      https://www.kla.tv/13059

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .