Drogenkonsum an Schulen soll eingedämmt werden

Asunción: Das Stadtratsmitglied der Hauptstadt, Javier Pintos, teilte mit, dass der Stadtrat die staatlichen Institutionen aufgefordert hat, den Drogenkonsum in den Schulen einzudämmen, da dieser offiziellen Berichten zufolge bereits viele kleine Kinder betrifft. Ein Gesetzentwurf zur Bekämpfung von Gewalt und Drogenkonsum an Schulen wurde vorgelegt.

“Er stützt sich auf offizielle Berichte der Polizei und des MEC, die auf die Zunahme des Verkaufs und des Konsums von Drogen in Schulen hinweisen, mit einem erschwerenden Faktor; sie erklären, dass sie nicht in der Lage sind, den Drogenkonsum in Schulen und Colleges zu verhindern und zu vermeiden”, sagte er.

Die Absicht ist es, den Verkauf und den Konsum einzuschränken, da er bereits die viele kleine Kinder betrifft, warnte Pintos.

“Diese Berichte zeigen, dass der Drogenkonsum in den Schulen in Bezug auf die Altersgruppen abnimmt, das heißt, dass er von der jungen Bevölkerung auf die Kinder übergeht”, sagte er.

Interinstitutioneller Ausschuss gegen Drogenkonsum

Er fügte hinzu, dass bereits ein interinstitutioneller runder Tisch unter dem Namen “Sumar” gebildet wurde, an dem unter anderem das Nationale Sekretariat für Drogenbekämpfung (Senad), das Ministerium für Bildung und Cencias (MEC), das Nationale Zentrum für Suchtkontrolle (Cenptra) und die Nationalpolizei beteiligt sind.

In diesem Zusammenhang sagte er, dass die behördenübergreifende Gruppe für die nächste Sitzung der Junta de Asunción einberufen wurde, um über die laufenden Maßnahmen zu informieren.

Der Unterricht in den öffentlichen Bildungseinrichtungen hat nach dem Zeitplan des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft (MEC) am Freitag begonnen.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Drogenkonsum an Schulen soll eingedämmt werden

  1. warum soll der Drogenkonsum reduziert werden? Drogen führen zur weiteren Verblödung , töten letztendlich und bringen den Familien der buen Educados gutes Geld beim Verkauf , so das sie ihren Wahlkampf bezahlen können ?

    5
    6
  2. Wie mir gesagt wurde, soll vor allem in Schulen wo Kinder aus reichem Hause gehen, der Drogenkonsum richtig hoch sein, wie z.b. die amerikanische Schule in Asuncion. Wenn ein Lehrer da ein Goldschätzchen ausschimpft, dann sagt das dieser seinen Eltern – und dann fliegt die Lehrkraft.
    Paraguay ist in Rekordtempo zum Drogenloch geworden – HC sei Dank – das sind nun die Folgen.

Kommentar hinzufügen