Duarte Frutos als Generalsekretär der Unasur im Gespräch

Asunción: Nicanor Duarte Frutos, Ex Präsident Paraguays von 2003 bis 2008, soll wie diplomatische Kreisen mitteilten, als Generalsekretär der Vereinigung südamerikanischer Staaten vorgeschlagen werden. Bei Zustimmung von Horacio Cartes sowie den Staatschefs der Region könnte er Alí Rodríguez ablösen, der mit einem abgelaufenen Mandat um einen Wechsel bittet.

Duarte Frutos, der eine lange freundschaftliche Beziehung zu Cristina Fernández de Kirchner unterhält, soll schon über breite Unterstützung als Kandidat für das Amt verfügen. Duarte Frutos zeichnete sich während seiner Amtsperiode als Vertreter einer konservativen Partei (ANR) besonders dadurch aus mit Regierungsvertretern in guten Kontakt zu stehen, die den Sozialismus des 21. Jahrhunderts verkörpern. Somit wäre er ein Bindeglied der sowohl Paraguay als auch die anderen südamerikanischen Länder von Quito, Ecuador, aus repräsentieren könnte.

Weitere Kandidaturen die von Uruguay und Peru vorgeschlagen wurden sind ebenso im Gespräch. Nun ein gemeinsamer Konsens aller Staaten führt zur Ernennung des Generalsekretärs. Oscar Nicanor Duarte Frutos (57), studierte Rechtswissenschaften und Philosophie. Er ist Vater von sechs Kindern und ist aktuell paraguayischer Botschafter in Argentinien.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .