Ein Fall von unterlassener Hilfeleistung?

Villeta: Ein Fest unter Freunden sollte am vergangenen Samstag gefeiert werden. Neben Alkohol wurden auch Drogen konsumiert. Ein Beteiligter starb. Die Freunde wurden wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt.

Etwas Fleisch auf dem Grill und ein Paar Bier waren geplant. Doch anscheinend nahmen die sechs Freunde auch etwas ein, was ihnen den Verstand vernebelte, denn Fabricio Mareco (20) fühlte sich schlecht und wurde ins örtliche Krankenhaus gebracht. Da angekommen, konnte man nur noch den Tod feststellen und erkennen, dass die Leichenstarre schon weit ausgeprägt war, was einen Todeszeitpunkt von 4 Stunden vor Einlieferung bestätigt, etwa um 22:00 – 23:00 Uhr am Samstagabend.

Fabricios Bruder Dennes Iván Mareco Lezcano (23), Dulce María Yerutí Giménez (19), Rubén Maciel (21), Jorge Darío Ortiz (22) und die Eigentümer der Granja, Mauricio Ariel und Sebastián Silgueira Fretes (18) brachten ihn gegen 03:00 Uhr morgens ins Krankenhaus. Da sagten sie aus Drogen konsumiert zu haben, am gestrigen Sonntag jedoch änderte sich die Aussage hin zu: Wir tranken nur Alkohol.

Aus diesem Grund wurden die sechs Jugendlichen wegen unterlassener Hilfeleistung angeklagt. Eine Rettungspflicht ist ein Rechtsbegriff, der in einer Reihe von Fällen vorkommt und einen Umstand beschreibt, unter dem eine Partei dafür verantwortlich gemacht werden kann, dass sie nicht zur Rettung einer anderen Partei kommt, die möglicherweise verletzt oder getötet wird, ohne gerettet zu werden.

Wochenblatt / Extra / Abc Color

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.