Mutter wegen Nichtzahlung des Unterhalts verhaftet

Encarnación: Liz Verónica Ozuna (Beitragsbild), eine 29-jährige Mutter, wurde in der Hauptstadt von Itapúa festgenommen, nachdem gegen sie ein Haftbefehl wegen Nichtzahlung des Unterhalts vorlag.

Die Frau ging auf ein Polizeirevier, um den Verlust einiger Dokumente anzuzeigen, als man feststellte, dass ein Haftbefehl wegen offener Unterhaltszahlungen vorlag.

Ozuna wusste nicht, dass ihr Ex-Partner, der den gemeinsamen Sohn aufzieht, sie angezeigt hatte, weil sie der Zahlung des Unterhalts nicht nachgekommen war. Sie hätte daraufhin zur Aussage vor Gericht erscheinen müssen. Nachdem dies nicht passierte, wurde der Haftbefehl erlassen. Ozuna ist in der Frauenpolizeistation inhaftiert bis den Fall geklärt wird.

Im Dezember letzten Jahres wurde Juana López auf der Polizeiwache von Limpio festgenommen, weil sie ebenfalls für ihre Kinder keinen Unterhalt gezahlt hatte. Sie ging auf das Polizeirevier, um anzuzeigen, dass einige Hunde sie gebissen hatten, wurde aber festgenommen, da gegen sie ebenfalls ein Haftbefehl wie in dem vorher erwähnten Fall vorlag.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mutter wegen Nichtzahlung des Unterhalts verhaftet

  1. Der unterschied zu mann ist, dass frau in jedem fall von selbst auf die polizeistation kommen muss. Gesucht würde nicht werden. Auch hier: regeln sind sinnlos wenn nicht für alle gleichbund hier kommt noch dazu, dass mann und frau nicht gleich sind. Ergebnis: unsinn zum quadrat. Auch polizisten gehen nur zur arbeit weil sie geld brauchen. Dass die arbeit sinnvoll sei, erklärt mir keiner mehr.

    4
    2
  2. Top ausgerüstet hiesig vorsteinzeit-pfosten Polizei. Einen Sack habens schon. Sind wohl schon alle Commodore C-16 die der 51. US-Bundesstaat Sauerkraut gespendet hat kapudi, dann funktioniert auch kein Photoshopf um einen schwarzen Balken zu malen. Aber hey, das Photo wurde ja auf der privaten Nokia 3310 Polizeikamera aufgenommen. Erstaunlich dass die High-res Camera noch funktioniert, nachdem sie schon dreimal ins Klo gefallen ist. Leider ist die Nokia-3310-Polizeikamera kein Smartphone. Also nix mit Photoshopf und eine schwarzes Bälkchen malen. Doch das erstaunlichste ist, dass hiesig vorsteinzeit-pfosten Polizei sie hat auffinden können. Und das auch noch zweimal. Und das auch noch auf dem hiesig vorsteinzeit-pfosten Polizeipfosten.

    6
    3

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.