Eine Liste auf der keiner stehen will

Asunción: Das Standesamt hat zur Information und sicherlich zur Belustigung aller Neugieriger die Liste der 76 bemitleidenswerten Namen veröffentlicht, die Babys kürzlich in Paraguay erhalten haben.

Folgende Namen, geordnet nach Anfangsbuchstaben, wurden gestern bekanntgegeben.

-KILLBROY KILLER
-ABIMAEL
-ABUNDIO
-ADALGUISA
-ADBINCULO
-AGILEO
-AGRIPINA
-ALARICO
-ALFRODICIO
-AGELBERTO
-AMARU
-AMORCITO
-ANDRONICO
-ANIANO
-ANUNCIACIÓN
-ANUNCIO
-APARICIA
-APOLONIA
-AQUILINA
-ASCENCIÓN
-AUFRODICIA
-AVELINO GORGONIO
-BARSILIZA
-BARTOLO ALIPIO
-BASILICO
-BENEFRIDA
-CANTALICIO
-CASIMIRO
-CASTORINA
-CEFERINA
-CERFILA
-CIRPIANO
-CLEMENTINO
-CORNELIA/O
-CORONADO
-CRISTETA
-DALMIRO
-DEDINE
-DERMIDIO
-DOSPOSORIA
-DOMITILA
-DUBLINA
-EFIGENIA
-ELECSIPA
-ENGRACIA DOLORES
-ENTONY
-EROTIDA
-ESUTACIO
-EVANILDO
-EXALTACIÓN DE LA CRUZ
-FILERIO
-FILETO
-FILOMENO
-FLORICEL
-GENEROSA
-GUCISA
-HITO
-IHASMIN
-ILDORA
-JUSTA PACIFICA
-KEMPER
-KIRLIO
-LINDA PELUSA
-LLUVIA DE ORO
-MAFALDO
-MAMERTO
-MÍSTICA PALOMA
-OPTIMUS PRAYN
-PILSEN
-PLUTARCO
-POR FIN BIENVENIDO CARAJO
-RESTITUTO
-SANTA PRIMITIVA
-SILVESTRA
-WILKER
-TECLA

Wochenblatt / Registro Civil

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Eine Liste auf der keiner stehen will

  1. Hahahaha, Pilsen, da frage ich mich nicht aus welchem Land Abuelo eingewandert ist. Ne, weil Papa offenbar zu den besser Gebildeten hierzulande zu gehören scheint und sich Pilsen AND Müllabfuhr leisten kann, nicht wie üblich die Kinder eher den Namen Polar und Fosforito erhalten.

  2. Eigentlich müsste man den Geisteszustand dieser Eltern überprüfen bei solchen Namen, vor allem bei Por Fin Bienvenido Carajo, Pilsen odet Amorcito. Da macht man dem Kind keinen Gefallen. Da wird in der Schule gemobbt und weil Paraguayer auch über dem Erwachsenenalter Kind bleiben, quasi lebenslang Spott aufgesetzt.
    Solche absurden Namen gibt es aber in ganz Lateonamerika, in Peru wollten ein Herr namens Lenin und einer namens Hitler Bürgermeister in einem Andendorf werden.

  3. Die Art der Namensgebung mag in der indigenen Tradition zu verorten sein:
    Indianersohn: „Vater, warum heißt meine ältere Schwester Aufgehende-Sonne?“

    Indianerhäuptling: „Nun als wir sie gezeugt haben, war gerade die Sonne aufgegangen!“

    Indianersohn: „Und warum heißt meine jüngere Schwester Blaue-Blume?“

    Indianerhäuptling: „Nun als wir sie gezeugt haben, lagen eure Mutter und ich auf einem Feld voll blauer Blumen … Aber was soll die ganze Fragerei Geplatzer-Gummi?“

  4. Einige Namen werden in Paraguay wohl so geschrieben wie sie in spanisch ausgesprochen werden und gehören nicht unbedingt auf die Liste, auch wenn es keine üblichen spanischen Namen sind oder sie aus der Mode gekommen sind. Dazu gehören Entony = amerik. Antony für Antonio, Ihasmin = Jasmin oder Cornelia, Casimiro, Clementino, Apolonia.
    Guarani-Namen sind für Deutsche auch oft „schwierig“.

  5. Zu Agripina:
    Die Tochter des Volksgenossen Germanicus und Agripina Maior war Schwester von Caligula und wie ihre anderen Schwestern verdächtigt, mit ihrem Bruder Inzest zu haben. Bei einer solchen Familiengeschichte war es nicht überraschend, dass er seine Charakterstärke und seinen übertriebenen Ehrgeiz dazu benutzte, seinen Willen zu erreichen, obwohl er auch Widrigkeiten aller Art kannte.

    Vom Kampagnenleben, das ihre Eltern für alle Brüder gewohnt hatten, von einem Teil zum anderen, bis zum Exil, zu dem ihr eigener Bruder Caligula sie verurteilte , weil sie ihre Gunst verloren hatte, als ihre Schwester Livila starb, weil sie misstrauisch wurde ihrer Beteiligung an Verschwörungen.

    Sehr jung verheiratet mit Gnaeus Domitius Enobarbus, einem Enkel von Marcus Antonius, hatte Nero, der zukünftige Kaiser, mit; So war der letzte Juli-Claudius der Urenkel von Antonio und der Urenkel von Augustus. Mit dem Aufstieg seines Onkels Claudio an die Macht wurde seine Strafe aufgehoben und er kehrte aus dem Exil zurück . Sofort nutzte er seine persönliche Situation, um ihn zu heiraten, sobald er von Messalina verwitwet wurde.
    Habe allerdings meine Zweifel daran, dass das der Nahmensgeber weiß.

  6. LLUVIA DE ORO (Goldregen) ist aber ein schöner Name.
    FILETO naja, in Stücke geschnitten?
    CLEMENTINO wenn Clementine halt ein Junge wurde.
    CORNELIA/O, zumindest die weibliche Form ist ein üblicher Name, warum sollte man den nicht vergeben?
    LINDA PELUSA, schöne Flusen, schöner Name.
    POR FIN BIENVENIDO CARAJO (Am Ende willkommen zum „Fi*** mich“ nochmal) lässt darauf schließen, dass man bzw. Frau froh war, dass er endlich raus kam.
    TECLA (Tastatur) lässt darauf schließen, dass die Eltern noch kein Touchscreen-Smartphone besitzen. Zumindest ist Vati Computerspezialist. Habe auch schon einen Computerspezialisten kennen gelernt, auf meine Frage, wo man das lernen kann hierzulande meinte er, er habe alles von utube-Videos gelernt.
    ANUNCIO, den will man wohl schnell wieder verkaufen.
    ADBINCULO ist für den Ar***.
    OPTIMUS PRAYN Optimales Gebet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.