Eine Paraguayerin erobert die Welt mit ihrem Song

Asunción: Ein revolutionärer Song, der die paraguayische Frau und das Volk hervorhebt, aber vor allem auch die indigenen Wurzeln aufwertet, erobert die Welt.

In mehreren Ländern fand der Song großen Anklang und könnte sogar eine Auszeichnung erhalten. Um die paraguayische Kultur als Ganzes neu zu bewerten, die Figur der paraguayischen Frauen zu verbessern und vor allem die indigenen Wurzeln in Paraguay zu betonen komponierte die Sängerin Giuli Mendizza ein Thema, das sehr polarisiert.

Sie stellt die Willkür und Korruption in den Mittelpunkt, spricht viel über Kultur und die Eigenarten der Bewohner, aber ergreift auch moderne Themen. „Der Song repräsentiert viel, spricht von der starken Frau, von uns als Lateinamerikanern. Es ist ein Lied, das eine sehr tiefe Bedeutung für mich hat“, sagte die Künstlerin.

Wie der Titel “India Guarani“ ausdrückt, bezieht er sich auf die Kultur der indigenen Wurzeln, der Guarani Indianer. Allerdings beginnt im zweiten Teil des Songs eine revolutionäre Botschaft, im Gespräch über die paraguayische Jugend zu verdorbenen Handlungen, als eine Art Vorahnung über den aktuellen politischen Kontext, in dem sich viele gegen die Korruption beginnen zu mobilisieren.

Im Folgenden der Songtext:

Verwechsle nicht, wo ich herkomme, ich komme aus einem Land aus Leder und Feuer, wo das Fleisch in der Glut brennt und Frauen reine Rasse sind.

Hier ist jeder willkommen, es gibt Zuckerrohr und Tabak, es gibt den Duft von Palo Santo, Tausende von Kräutern, die Wunder wirken. Hier ist die Hitze wie Feuer und unsere Haut ist aus Stahl. Verwechsle nicht, wo ich herkomme, ich bin eine Guarani aus Fleisch und Blut.

Ich komme aus Südamerika, ein indischer Guarani, mit meinen Händen in den Himmel werde ich singen. Wenn Sie meine Nation nicht kennen, habe ich das Herz, ich bin das Zentrum von Lateinamerika. Wir sind Zauberinnen, zum Klang meiner Brüste wirst du dich verlieben. Ich habe ein Löwenblut, einen Pfeil und den Bogen. Ich bin das Herz Lateinamerikas.

Junge Menschen sind verantwortlich, wir suchen Gerechtigkeit, wir wollen Veränderung. Nein zu Unterdrückern, nein zu Täuschungen, nein zu Verdorbenem, die unser Lied zum Schweigen bringen. Hier werden Kinder als Krieger geboren, Frauen haben keine Angst. Hier haben wir reinen Adel; Unser Wort ist immer aufrichtig.

Hier kannst du kommen wann du willst; Die Türen sind immer offen. Sei aber vorsichtig, um keine Kämpfe zu führen, wir können mehr als drei Kriege führen.

Mendizza erklärt, dass dieses Lied, als es veröffentlicht worden sei, sofort eine Nominierung erhalten habe und Paraguay auf dem Song Festival in Punta del Este, Uruguay, vertreten werde.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Eine Paraguayerin erobert die Welt mit ihrem Song

  1. Als ich im Artikel las, der paragauysche Megahit handle von paragauyscher Kultur dachte ich sofort daran, dass heute Sonntag der Müll nicht verbrennt werden sollte, da die Müllabfuhr sonntags nicht vorbei fährt, sondern man sich nur den Gewinn (Differenz Streichhölzer – Müllabfuhrgebühren = 1 Pack Billigbier Polar grati pro Monat) in die Glocke schlägt.
    Ansonsten, naja, ich möchte es gar nicht hören müssen.
    Ob ich nun will oder nicht, die nächsten Tage, Wochen noch muss ich das Piece of paragauian Culture wohl auf 120 dB anhören, jedenfalls was mit Ohropax und Pamir noch durchdringt, zum Glück nicht mehr für Jahre.
    Sicherlich werden einige, auch Deutsche, Freude an der paragauyschen Kultur haben und es wunderschön finden.

  2. Wurde der Song wirklich von ihr geschrieben oder gibt es hier Writer? Dann wäre es nicht mehr als eine Storyline und ungefähr wie der Film die Erbinnen zu sehen.
    Ich will wie gesagt niemanden kritisieren, aber dies Info wäre notwendig und müsste dabei stehen. Ansonsten erkenne ich es dann daran, ob sie demnächst schon in den USA wohnt und englisch singt und die Hüllen fallen.

    1. Hier ist das passende Interview zum Lied:
      https://www.youtube.com/watch?v=aFbt-nhWWo0
      Wohl 1988 in Asuncion geboren, italienische Wurzeln schon vom Namen her. Auf der Straße erkennt man die nicht wieder. Ist nicht das erste Lied von ihr, singt und schreibt seit ca. 10 Jahren ihre Lieder, viele auf Youtube, eigentlich recht bekannt in Paraguay, war auch schon in USA Las Vegas. Und Facebook weiß natürlich viel mehr.

      1. Ja, die Information findet sich. Es wäre aber gut, wenn soweit möglich es gleich dabei stehen würde. Für mich ist es schon ein Unterschied ob man ein Lied selbst schreibt oder nur singt.

  3. Hiiiiielfe – was für ein Schrott!
    Selten so einen Müll gehört/gelesen. Wenn man das Gegenteil von allem, was sie singt, nimmt, dann hat man die Wirklichkeit in Paraguay.
    Jeder ist willkommen – klar, jeder Gringo, der genug Euronen oder Dollares mitbringt, um ausgenommen und betrogen zu werden.
    Löwenblut – häh? hie kriegste das Messer in den Rücken, weil sie dich nicht ansehen können dabei.
    Unser Wort ist immer aufrichtig – willkommen im Land der Lügner: Todo bien….

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.