Eine Umweltverschmutzung von großem Ausmaß

Minga Guazú: Auf dem Land geht vieles, aber wer Reifen in Brand steckt muss mit hohen Strafen rechnen. In diesem Fall waren es sogar Tausende.

Die Feuerwehr von Minga Guazú brauchte sieben Stunden und 250.000 Liter Wasser um mehr als 20.000 alte Reifen zu löschen.

Der Brand trat am Montag bei Kilometer 13, in etwa zwei Kilometer neben der Fernstraße 7, auf. Es soll sich um eine illegale Deponie von Altreifen handeln. Die Staatsanwältin Zunilda Ocampos Marin untersucht den Fall. Sie wies alle Polizeistreifen an, Fahrzeuge mit alten Reifen intensiv zu kontrollieren. Gleichzeitig wird der Eigentümer des Grundstücks ermittelt.

Bis zu fünf Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe drohen bei Umweltdelikten dieser Art.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Eine Umweltverschmutzung von großem Ausmaß

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.