Enex vs. US-Botschaft

Asunción: Nach dem Schreiben, in welchem die US-Botschaft ihre Besorgnis über die Nähe einer Tankstelle mit entflammbaren Materialien ausdrückte, geht nun die Cartes-Gruppe zum Gegenangriff über und erklärt wie umweltfreundlich der Bau sei.

Obwohl die US-Botschaft weder Verstöße gegen Umweltauflagen noch andere Sachen zum Ausdruck brachte, beschreibt die Cartes Presse wie umweltfreundlich doch der Bau der Tankstelle ist und wie man alle Vorschriften einhalte. Vollkommen an den Kritikpunkten vorbei argumentiert man um doch noch eröffnen zu können. Das Außenministerium schickte die Verbalnote an die Stadtverwaltung, wo Oscar „Nenecho“ Rodriguez erklärte, dass der Bau alle Lizenzen habe und es keinen Grund gibt ihn zu stoppen. Wenn es die Regierung für notwendig hält, sollte diese ein Dekret erlassen.

Die US-Botschaft drückte ihr Unbehagen wegen der Tankstelle aus, weil diese sehr nah am Botschaftsgelände eröffnet werden darf, obwohl laut Wiener Konvention der Staat alles tun muss um diplomatische Einrichtungen zu schützen, was mit dem Verkauf von Brandbeschleuniger nur Schritte vom Tor entfernt nicht mehr gegeben ist. Die Straße vor der Botschaft wurde des Öfteren von Demonstranten besucht, was in Kombination mit einer Tankstelle besorgniserregend ist. In nur zwei bis drei Wochen wollte Cartes seine Tankstelle da eröffnen. Es ist anzunehmen, dass man einen Kompromiss sucht, eventuell ein Don Vito oder Samsung Store, falls Enex doch noch die Zulassung entzogen wird.

Nicolás Herrera, Manager für kommerzielle Planung und neue Projekte bei Enex, erläuterte, wie die wichtige Tankstelle eingerichtet wird und welche Anforderungen erfüllt werden müssen, damit das Projekt realisierbar ist.

“Als internationales Emblem mit einer 100-jährigen Geschichte erfüllen wir alle Anforderungen. Diese Station verfügt über alle umweltrechtlichen und kommunalen Genehmigungen. Die Station verfügt über doppelwandige ökologische Tanks. Wir führen ständig Dichtheitsprüfungen durch, um sicherzustellen, dass die Leitungen zwischen den Tanks und den Pumpen keine Lecks aufweisen. Die Sicherheit ist ein grundlegendes Element in diesem Bereich”, betonte der Manager.

Im technologischen Bereich haben die Tankstellen die höchsten Standards und importieren die meisten ihrer Geräte und Werkzeuge aus dem Ausland. Auf diese Weise soll der Schutz und die Sicherheit nicht nur der Verbraucher innerhalb des Bahnhofs, sondern auch aller Menschen, die in der Umgebung leben und verkehren, gewährleistet werden.

Wochenblatt / La Nación

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Enex vs. US-Botschaft

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.