Es gibt zu viele Menschen wie Judas, die das Land verraten

Fuerte Olimpo: Während seiner Predigt am Sonntag sagte der Bischof des Apostolischen Vikariats von Chaco, Gabriel Escobar, dass es zu viele Menschen wie Judas gebe, die das Land verraten.

„Leider denken einige schlecht geratene Personen unseres Landes, anstatt die Interessen der Menschen zu schützen, nur daran, ihr persönliches Eigentum zu befriedigen. Wir können nicht für Drohungen aus dem Ausland eintreten, deren Herrscher uns sagen wollen, was wir tun sollen. Wir sind ein kleines Land, wahr, aber unabhängig und mit eigenen Behörden und Autoritäten, die sich um unsere Souveränität kümmern müssen“, sagte der Bischof während seiner Predigt.

Escobar betonte, dass man angeblich den Bau von Brücken in den Gebieten von Alto Paraná und Carmelo Peralta, beide mit Brasilien, einstellen werde, wenn Paraguay die Ansicht dieser Länder nicht akzeptiere.

„Unsere Behörden müssen den Mut haben, unseren natürlichen Reichtum zu verteidigen, insbesondere im Zusammenhang mit der Energieerzeugung“, sagte er. Schließlich forderte er von den nationalen Behörden auf der Grundlage des Dialogs Toleranz, um soziale Konflikte zu vermeiden, ohne jedoch die Sorgfalt und den Schutz der nationalen Souveränität zu vernachlässigen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Es gibt zu viele Menschen wie Judas, die das Land verraten

  1. Ein wahres und klares Wort was der Kirchenfürst spricht.Leider haben die Politiker nicht den Arsch in Hose es durch bzw.um zu setzen.Sie füllen lieber ihr Säckel und Taschen!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.