Fast jeder fünfte Einwohner Paraguays erhält staatliche Beihilfen

Asunción: Es dürfte für Erstaunen sorgen, das Paraguay sich zu einem “Sozialstaat“ entwickelt. Was viele nicht wissen, es gibt eine Menge an staatlichen Beihilfen. Die meisten Bürger kennen sich aus, wie man die Förderprogramme in Anspruch nehmen kann.

Die Direktion für Wirtschaftsstudien im Finanzministerium hat nun einen Bericht veröffentlicht, wie viele Personen im Land von staatlichen Sozialprogrammen profitieren. Die Zahl ist erstaunenswert. Im Januar wurden 1.185.272 Einwohner registriert, die staatliche Beihilfen in Anspruch nehmen. Das entspricht 17,8% der Bevölkerung in Paraguay. Laut einer letzten Studie der Weltbank sollen rund 6.639.000 Menschen im Land leben.

26 öffentliche Einrichtungen setzen 91 Förderprogramme um. Eine beträchtliche Anzahl von Bürgern erhält aber Leistungen aus anderen Fonds.

Ende 2016 nutzten 151.878 Familien das Angebot Tekoporã, 138.390 Menschen beziehen eine Altersrente aus dem Förderprogramm.

Fast 20.000 Einwohner bekommen Gelder von den Fonds Tenonderã und Abrazo. Erwähnenswert ist sicherlich der Sozialtarif von dem staatlichen Stromanbieter ANDE. 254.008 Nutzer profitieren davon.

Zu den staatlichen Beihilfen zählen auch Förderungen aus dem Ministerium für Landwirtschaft und Viehzucht (MAG).

Alle Programme haben den gemeinsamen Zweck, Familien zugute zu kommen, die in Armut oder extremer Armut leben. In den Departements Caaguazú und San Pedro liegt hier die höchste Rate, gefolgt von Caazapá. Ein Missbrauch bei den Leistungen kann aber nicht ausgeschlossen werden.

Bemerkenswert ist, dass im März diesen Jahres 8,9% der Steuereinnahmen an Sozialprogramme vergeben wurde.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Fast jeder fünfte Einwohner Paraguays erhält staatliche Beihilfen

  1. …..Ein Missbrauch bei den Leistungen kann aber nicht
    ausgeschlossen werden…..
    Stimmt es, daß die Beschäftigten bei ANDE einen bis
    zu 50% niedrigeren Tarif bekommen?
    Fällt dies auch unter den SOZIALTARIF?
    Und wie viele Sozialleistungen werden direkt durch oder
    von ITAIPÚ und YASIRETA finanziert?

  2. Ach Rodolfo, meinst du echt, die Mitarbeiter der Ande und all deren Verwandten bezahlen überhaupt was? Oder irgendwelche Politiker? Lach mich schlapp….

  3. Wer weiss schon was man alles unter Bedürftige versteht.Sozialbetrug/Missbrauch ist weit Verbreitet.
    Viele Bedürtige müssen erst mal duch die Bürokratie durch kommen, dabei bleiben die meisten auf der Stecke.
    Wer zu ANDE und co. gehört bekommt gute Rabate, gute Bezahlung reicht nicht aus man muss noch ein bischen legal nach schmieren

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.