Feuerwehr für die Kolonie Carlos Pfannl

Asunción: Uns erreichte eine Leserzuschrift über die Gründungsabsicht einer Freiwilligen Feuerwehr in Carlos Pfannl, Departement Guairá. Frau Maria-Elena Dubberke startete eine Initiative. Nachfolgend Ihre Zeilen zu den Beweggründen und weiteren Einzelheiten.

Aufgrund dessen, dass ich im Oktober 2017 mit meinen Eltern nach Paraguay auswandern werde und selbst seit 6 Jahren in der Jugendfeuerwehr bin, habe ich mir fest vorgenommen in Paraguay eine Feuerwehr und eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Da die nächste Feuerwehr etwas weiter weg ist und es so etwas wie eine Jugendfeuerwehr oder etwas Vergleichbares für Jugendliche nicht gibt ist habe ich es mir als Aufgabe gemacht das zu ändern.

Mit ihren Spenden können wir unter anderem der Kauf sowie der Transport nach Paraguay des auf dem Beitragsbild gezeigten TLF 16 aus dem Jahre 1974 finanzieren. Außerdem werden davon die benötigten wasserführenden Armaturen sowie Uniformen und andere für die Feuerwehr wichtigen Materialien finanziert. Dadurch, dass sie dieses Projekt unterstützen, unterstützten sie mich und mein zukünftiges Team dabei Menschen zu retten, Feuer zu löschen, Menschen sowie Tiere zu bergen und zu schützen. Außerdem Jugendlichen ein gutes Hobby zu ermöglichen in dem sie Verantwortung und Teamgeist und vieles mehr lernen.

Da ich selbst erst 16 bin und mir nur sehr begrenzt finanzielle Mittel zur Verfügung stehen versuch ich jetzt hier mit ihrer Hilfe und ihren Spenden meinen Traum etwas für die Menschen in Paraguay in Form einer Feuerwehr zu tun verwirklichen.

Das Geld benötige ich ziemlich dringend da ich ja schon im Oktober gehe und das Fahrzeug zum Verkauf steht. Es ist genau diese Fahrzeug da es einen großen Tank besitzt und dies notwendig ist da es in Paraguay nicht die Möglichkeit gibt mal schnell einen Hydranten aufzusuchen. Außerdem würde ich gern hier in Deutschland noch die benötigten Materialien besorgen, da ich mir hier von der Qualität her sicherer sein kann.

Meine ganze Familie sowie Verwandte, Freunde und die Gemeinde Carlos Pfannl in Paraguay wäre ihnen unendlich dankbar für ihre Spende und Unterstützung! Sie helfen damit den Brandschutz zu sichern, außerdem bei der Gründung einer Jugendfeuerwehr!

Hier geht es zu dem Link der Spendenaktion: https://www.gofundme.com/feuerwehr-fur-carlos-pfannl

Wochenblatt / Leserzuschrift

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Feuerwehr für die Kolonie Carlos Pfannl

  1. Optimierte Zielfunktion

    Antworten

    Gute Aktion, denn obwohl man in Paraguay 10% Mehrwertsteuer und sonstige Steuern wie Haus-, Fahrzeug-, Gewinn-, Firmen-, Liegenschaftensteuern uam. zu bezahlen hat scheint das Land dringend darauf angewisen sein, dass eine 16 Jahre junge Person sammelt, um Paraguay ein Feuerwehrwagen Bj. 1974 zu spendieren ö finanzieren.

  2. Das noch viel schlimmere ist das hier noch der Zoll von paraguay die Hand beim Import kraeftig aufhaelt da diese Feuerwehr noch nicht gegründet ist.Mein Aufruf an die Feuerwehr in Independencia :Unterstuetzt die Gründung in Carlos Pfannl und im Voraus dem Import des Fahrzeuges indem es ueber eure Feuerwehr läuft …..um eine guenstige Fracht kuemmere ich mich dann und die Fahrzeugspenderin koennen sich wegen Frachtkosten auch noch mit der Gemeinde in Verbindung setzen zwecks Beteiligung…..

Kommentar hinzufügen