Freiwillige für den Pilotplan zur Rückkehr in die Fußballstadien gesucht

Asunción: Es gibt bereits eine Registrierung von Freiwilligen für den Pilotplan zurück in die Stadien. Ziel ist es, die Möglichkeiten einer effektiven Rückkehr der gesamten Öffentlichkeit zu Fußballveranstaltungen zu untersuchen.

Der Verantwortliche des paraguayischen Fußballverbands (APF) für dieses Projekt, Míchel Sánchez, berichtete, dass es sich bei dem Pilotplan um eine wissenschaftliche Studie handele, die zu den notwendigen Instrumenten für zukünftige Entscheidungen über die Rückkehr des Publikums bei Fußballspielen führen würde.

Sánchez bestätigte, dass das Register der Freiwilligen für diesen Pilotplan bereits auf der APF-Website verfügbar ist und diejenigen, die beide Dosen des Anticovid-Impfstoffs oder sogar die Einzeldosis, wenn es sich um den Hersteller Johnson & Johnson handelt, erhalten haben, bereits einen Platz in den Stadien reservieren können.

Der APF-Vertreter erklärte weiter, dass, nachdem das System des erweiterten Immunisierungsprogramms bestätigt habe, dass der Antragsteller die beiden Anticovid-Dosen erhalten hätte, ein Termin für einen Antigentest geplant sei. Wenn dieser Test negativ ausfällt, erhält der Proband einen QR-Code, der das Ticket mit der Sitz- und Reihennummer ausweist und dem Stadion entspricht, für das er sich entschieden hat.

Sánchez sagte weiter, dass in den Stadien eine Distanz zwischen den Zuschauern hergestellt wird und sie den Platz nicht wechseln können, da die wissenschaftliche Studie eine Kartierung des Ortes erfordert, um das Niveau möglicher Infektionen zu bestimmen.

Er fügte hinzu, dass der Verzehr von Lebensmitteln in den Stadien nicht erlaubt sei und die Verwendung der Maske jederzeit obligatorisch sei. Der Zuschauer darf jedoch eine Flasche Wasser mitnehmen.

Der gesamte Registrierungsprozess, Antigentests und der Eintritt in den Stadien verursachen keine Kosten für die Freiwilligen.

Wochenblatt / NPY

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Freiwillige für den Pilotplan zur Rückkehr in die Fußballstadien gesucht

  1. Weshalb lässt man einen Antigentest nicht vor den Impfungen zu? Dann würde man direkt sehen, ob eine Impfung überhaupt “notwendig” ist. Ich bin mir sicher, dass ein Großteil der Bevölkerung bereits infiziert war. So würde man auch Dosen sparen.

    1. @Jelly, Du weißt doch die Antwort ! Es geht eben nicht ums sparen. Geld ist da, ohne Ende, aber nicht für jeden.
      Warum testet man nicht die ungeimpften, wenn sie im Gesundheitswesen oder in Pflegeheimen arbeiten – zwingt sie stattdessen zur Impfung ?
      Jetzt ist die “saure Bier-Phase” aktuell. Jedem der es will – oder auch nicht, wird diese Corona-Impfung hinterhergeworfen. Wer gehorsam ist, darf auch wieder am öffentlichen Leben teilnehmen – eine große Gnade der Machthaber. Ich hoffe, jeder weiß das zu schätzen.
      Das Problem ist aber, die die man erreichen wollte, hat man erreicht. Was ist mit denen, die sich partout nicht impfen lassen wollen ?
      Diffamierung, verächtlich – oder lächerlich machen. Die geimpften gegen die ungeimpften gegeneinander ausspielen. Aber auch das wird nicht lange helfen. Dann hilft nur der Zwang.
      110 % der Bevölkerung sind für eine Impfpflicht (Die Stimmen derer, die auf der richtigen Seite stehen, zählen jetzt doppelt).

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.