FTC: EPP wurde nicht in die Enge getrieben

Arroyito: Die FTC berichtet, dass die Suche nach Mitgliedern der selbsternannten paraguayischen Volksarmee mit großer Intensität weitergehe. Auffallend ist aber, dass eingeräumt wird, dass sie die Kriminellen nicht wirklich umzingelt haben, obwohl das im Prinzip so gesagt wurde.

Major Luis Apesteguia von der Joint Task Force (FTC) wies Informationen zurück, dass bei der Operation mit Schüssen aus Hubschraubern am Hügel Guarani die Zelle der EPP umzingelt worden sei.

„Wir sind noch lange nicht am Ziel angelangt. Es wurden mehrere Orte entdeckt, die auf Mitglieder der EPP hinweisen, aber wir können nicht von einer Umzingelung sprechen. Das Gebiet ist sehr groß und es ist praktisch unmöglich es zu durchkämmen mit der Anzahl der Truppen, die wir in der Zone haben“, sagte Apesteguia.

Er betonte jedoch, dass mit der Mobilisierung Pläne der EPP vereitelt worden seien, einen Angriff in der Region durchzuführen. Der Major fügte hinzu, dass Mitglieder der kriminellen Gruppe in der Regel in Zivil seien und die Uniformen nur “für Fotos“ verwendet werden, sodass es oft schwierig sei, sie zu identifizieren.

„Jetzt ist die EPP geteilt. Damit ist es unmöglich für sie, etwas Großes zu planen“, sagte Apesteguia.

Das Gebiet, in dem sich Mitglieder der EPP versteckt halten sollen, hat eine Fläche von rund 1.300 Hektar.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “FTC: EPP wurde nicht in die Enge getrieben

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.