Gott, die Mafia oder eine Kirchensteuer?

Hernandarias: Einer derer, der im exklusiven Paraná Country Club ein Wohnhaus errichten konnten ist José Luis Diez Pérez, Pastor Tito und Direktor des Centro Familiar de Adoración in Ciudad del Este.

Auf einem Grundstück von 2.000 Quadratmeter wurde ein Haus errichtet was nach Angaben der Nachbarn mit rund 800.000 US-Dollar bewertet wird (inklusive dem Grundstück). Woher genau das Geld dafür stammt ist ein Rätsel. Bekannt ist nur, dass einige Familienmitglieder in der mittlerweile geschlossenen Kooperative Horeb angestellt waren. Zudem gibt es Angaben wonach einige der Kirchgänger Drogendealer sein sollen, einige davon derzeit hinter Gitter. Während das Sekretariat zur Vorbeugung von Geldwäsche die Arme kreuzt und die Staatsanwaltschaft die Augen verschließt werden Unmengen an Geld, nicht nur in diesem speziellen Fall, anderweitig gewaschen oder umgelagert. Zudem sollen Kinder von Minister Arnoldo Wiens zum engeren Kreis der Familie gehören.

Wochenblatt / Info CDE

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

13 Kommentare zu “Gott, die Mafia oder eine Kirchensteuer?

  1. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Jetzt sitzt Jiet Kloosse, (ach so ohne Doppel-O, denn das asoziierte man ja zu sehr mit einem Plumpskloo), sicherlich auf Nadeln und versucht den naechsten Kommentar Kunos abzufischen.
    Gerhard (Jiet) Klaassen (Kloosse) von ACOMEPA? (Asociacion de Colonias Mennonitas).
    Nun das „Centro de Adoracion Familiar“, wie es richtig heisst, ist in der tat ein Satellit der Mennoniten Bruedergemeinden (nicht die der Kleingemeindler), so viel ich das verstanden habe.
    Da parkt man die dunklen Mennoniten, also die Proselyten unter den Paraguayern. Auch bekannt als Missionsgemeinden. Nur in diesem Familienlobpreiscenter gehts eben wie der Name sagt hauptsaechlich um die Familie. Ganz im Fahrwasser des Papstes der Kommando gab den Hauptakzent auf die Familie und deren Erhalt zu setzen – offensichtlich sind die protestantischen Mennoniten schon dem Papst hoerig.
    Prominente Geldmennoniten wie diese Record Electrics, Penner-Loewen-Bajac, et cetera, et cetera, etc cetera, sind da Tonangebend mit deren politische und Familienclanentourage (rangeheiratete Politsippen der Paraguayer).
    Solche Lateinerkulturzentren die als Kirche eingeschrieben sind weisen dann oft ein aehnliches Schema des Gottesdienstes auf wie die Scientology Sekte nur gemischt mit schwerer Rockmusik und Psychokram wie unten ein paar Leute Geheimaufnahmen eines Scientologygottesdienstes machten.
    Infiltrating Scientology Ep 1: Sunday Church Service https://www.youtube.com/watch?v=Auv8Bxnu8aU&t=3s
    Gebot Nr. 1: „Sitzt auf deinem Kirchenstuhl“. Zu wiederholen 100 mal. Wenn Sie das dann irgendwann begriffen haben dann gehen Sie ueber zum naechsten Gebot.
    Gebot Nr. 2: „Tragen deinen Kopf“. Zu wiederholen 100 mal. Wenn Sie das dann irgendwann begriffen haben dann gehen Sie ueber zum naechsten Gebot.
    Gebot Nr. 3: „Habe zwei Fuesse“. Zu wiederholen 100 mal. Wenn Sie das dann irgendwann begriffen haben dann gehen Sie ueber zum naechsten Gebot.
    Gebot Nr. 4: „Lass deinen Koerper einen Kopf haben“. Zu wiederholen 100 mal. Wenn Sie das dann irgendwann begriffen haben dann gehen Sie ueber zum naechsten Gebot.
    Gebot Nr. 5: „Sei“. Zu wiederholen 100 mal. Wenn Sie das dann irgendwann begriffen haben dann gehen Sie ueber zum naechsten Gebot.
    Gebot Nr. 6: praktische Leibesuebungen im Stile von „Otto der Neue Film“, hier anzuschauen https://www.youtube.com/watch?v=ctpjhlqIAZ0.
    Gebote Nr 7 bis Unendlich: Lass dein Geld da bei all den vielen „Cursitos“.

    1. Lieber Kuno, wer hat dir von den Mennoniten denn so Unrecht getan, dass du fast schon zwanghaft versuchst, dein Mennonite-bashing unter die Leute zu bringen. Du, mein Lieber, gibst vor ein Christ zu sein und es stört dich in keinster Weise, Mitchristen zu verleumden. Denke einmal darüber nach. Lieben Gruss, Jied Klosse

      1. Kuno Gansz von Otzberg

        Antworten

        Nein, nein ich geb nichts vor sondern, erinnere dich an Gebot Nr. 5: „Sei, SEi, SEI“. Nur wenn man das mit dem „Sei“ begriffen hat kann man zu den ottonischen veitstanzhaftem Mummenschanz von Leibesuebungen uebergehen.
        Be. Be. Be. Be. Be. Sie sind offensichtlich noch nicht bis zur Etappe des Ausstreckens des Armes nach links gelangt. Das „Sein“ zu begreifen ist in der Tat fuer viele ein intellektueller Jongleurakt so dass diese nie ueber Gebot Nr. 5 hinauskommen.
        Sie koennen sich ja den Mummenschanz hier wieder ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=Auv8Bxnu8aU&t=3s.
        Man muss SEIN und nicht vorgeben Christ zu sein. Be. Be. Be….
        Ein paar 20000 US$ Cursitos duerften dich auf die Spruenge helfen – egal ob sie fuer das Geld die naechste Bank ausrauben um L. Ron Hubbards Buch kaufen zu koennen (Auf Amazon duerfen sie die nicht kaufen obwohl die da mit einem 30%igen Rabatt zu haben sind. Aehm, wohl gerade wegen dem 30%igen Rabbat).
        Ja natuerlich ist es alles erlogen was online oeffentlich zugaenglich ist – die Wahrheit erfaehrt man wohl immer vom Kriminellen selbst da dieser vor seiner Tat diesen notariell beglaubigen laesst.
        Eben, einige Aehnlichkeiten bemerkt man schon zwischen Mennoniten und Scientologen – wie z.B. diese Leibesuebungen die sehr wohl schon durchaus gaengig sind in abgewandelter Form in den Mennonitengemeinden. Wenn das nicht gemeinsamen Ursprungs ist….

      2. wer hat dir von den Mennoniten denn so Unrecht getan…zitat ende.Das Frage ich mich auch schon lange.
        Ist so gar kein Weiser unter euch, auch nicht einer, der da könnte richten zwischen Bruder und Bruder? 6 sondern ein Bruder hadert mit dem andern, dazu vor den Ungläubigen.
        Es ist schon ein Fehl unter euch, daß ihr miteinander rechtet. Warum laßt ihr euch nicht lieber Unrecht tun? warum laßt ihr euch nicht lieber übervorteilen?
        Sondern ihr tut Unrecht und übervorteilt, und solches an den Brüdern!
        9 Wisset ihr nicht, daß die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden?
        1. Korinther 6.7

  2. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    Das Centro de Adoracion Familiar (Zentrum zur Verehrung der Familie) ist in der Tat ein Ableger der Mennonitenbruedergemeinde die traditionell es nicht so genau mit den biblischen Satzungen halten, sprich eher weltgewand sind. Man passt den gelebten Glauben und die Auslegung der Bibel gerne den Realitaeten an.
    Dieser Ableger wurde vor allem von den Promis gegruendet die sich in paraguayische Politsippen hineingeheiratet haben – also fuer die dunklen Proselyten der Mennoniten. Politiker- und Wirtschaftselitaristen verkehren da eben da der Protestantismus eher ein Magnet des Geldes ist nach Max Weber.
    Der ganze „Gottesdienst“ ist medientauglich und auf Entertainment aufgebaut mit einem 20minuetigen motivations Power Speech, viel Psychoquatsch und Rockmusik.
    In etwa was aehnliches nur nach Lateinerart wie die Scientology Sekte.
    Infiltrating Scientology Ep 1: Sunday Church Service https://www.youtube.com/watch?v=Auv8Bxnu8aU
    Wenn du aktiv gut mitspielst und die Agenda voranbringst dann gehoerst du bald zum inneren Zirkel – bei Scientology heisst das eben „Sea Org“ was bei Pfingstlern ein „No Name“ Produkt ist.
    Natuerlich ist das Internet „vom Teufel“ und verbreitet nur „Luegen“ wo man das wahre Wesen der Kirche Centro de Adoracion Familiar nur als Mitglied wirklich erkennen kann – anders nicht. Eben, genau wie hier: Infiltrating Scientology Ep. 2: Scientology „Logic“ https://www.youtube.com/watch?v=xJzK0y1Gzaw&t=726s.

  3. Und mir wirft man mein „Deutsch“ vor,nur keine klarre aussage,sonst ginge sie zu prüfen…Kuno müsste man heissen.Neee,blos nicht…

  4. 14 Sirenen, 15-tes unterwegs

    Antworten

    Wer interessiert sich den schon im Paragauy dafür, wie man mit einem Gehalt von 300 Euro sich sowas leisten kann? Na, die Behörden! Warum? Na, gibt ne Busse. Oder kann auch ohne offizielles Trallala an Ort und Stelle in die Schublade verschwinden. Braucht man nur die notwendigen, grün und nummerierten, quadratischen Dokumente einzureichen.

  5. Kuno hat mal wieder Recht, wie so oft! Es ist tatsächlich schon sektenmässig! Danke Kuno das sie es sich noch immer trauen zu sagen. Es lebe die Demokratie!

  6. Kuno Gansz von Otzberg

    Antworten

    @Joss, @Jiet Klosse
    Unrecht! Das Problem Pilatus: Qui est veritas!? Was ist Wahrheit?!
    Pilatos meinte damit: Wahr ist was politisch opportun ist. D.h. die Wahrheit richtet sich nach dem Subjekt und ist nicht objektiv.
    Es gibt keine objektive Wahrheit sondern diese ist immer Subjektiv.
    Sehen Sie, demselben Problem sind die Mennoniten verfallen denn „wahr ist was die Mennoniten sagen WEIL es eben Mennoniten sind die es sagen“. Wie ein Hund der sich in die Runde dreht um seinem eigenen Schwanze nachzujagen.
    DAS ist das eigentliche Problem des Mennoniten und demnach dreht man die Bibelverse auch zurecht mittels Spruecheklopferei.
    Die Verse in Korinther die Joss da anfuehrt sind ja wahr nur seine Auslegung ist vollkommen zurechtgedreht.
    Was Paulus da sagt meint: „lass dich unrecht tun denn diejenigen die Unrecht tun sind sowieso damit nicht mehr Christen und ausserhalb des Reiches Gottes.“
    Impliziert wird auch dass das Kapital praktisch wertlos ist (fuers Jehnseits). Nur die Taten, wie unrecht tun oder recht tun sind heilsentscheidend – als Fruechte des Glaubens.
    Eben das drehen die Mennoniten (die heutigen) zurecht.
    Vielmehr impliziert das dieses: lass eure Landurkunden als Mennoniten doch fahren wenn die Laendereien andere Leute haben wollen und gebt ihnen das Land freiwillig. Na wie waers damit. Letztdendlich wendet sich dieser Bibelabschnitt gegen die Mennoniten denn die Lateiner sind ja sowieso ausserhalb des Reiches Gottes. Dieser Bibelvers bezieht sich auf Habgier innerhalb der Kirche zwischen bis dato wahre Christen. Weiter impliziert das auch dass der Habgierige dann nach der Analyse des Falles aus der Kirche ausgeschlossen wird wenn er nicht eine Kehrtwendung macht.
    Die Bibel geht in diese Teil des Korintherbriefes davon aus dass der Christ sang und klanglos sich Ungerechtigkeiten von Unglaeubigen gefallenlaesst da diese sowieso nicht Glaeubige sind und diese sowieso immer ungerecht sein werden.
    Desweiteren geht die Bibel in diesem Korintherteil davon aus dass Christen anderen Christen nie Ungerechtigkeiten zufuegen werden noch solche auch nur versuchen. Ist ein (beim Begehen der Tat schon „ex“) Christ ungerecht gegen einen anderen Christen, wird er sofort zum ex Christen und ist raus aus der Kirche.
    Alles Dinge die unter Mennoniten nicht mehr gegeben sind. Eher wird man als schwach und nicht ganz dicht da oben angesehen wuerde man so wie im Korintherbrief beschrieben handeln – solche Person wird als leichtes Opfer angesehen auf die sich leicht die Mennoniten stuerzen und ausbeuten wo es nur geht.

    1. Lieber Kuno, dein Hass auf “die Mennoniten“ muss ja mächtig gross sein. Das hat doch sicherlich einen Grund. Komm, spuck’s aus. Hat das etwa mit Neid zu tun? Oder hat dich im Laufe deines langen Lebens jemand dermassen gekränkt? Komm, sag uns den Grund. Vielleicht kann dir geholfen werden…

  7. Lieber Kuno,
    könntest Du dich etwas kürzer fassen?
    Solch langatmige Ausführungen sind nicht lesenswert, schon garnicht auf einem Smartphone.
    Das liegt aber auch in der Tatsache begründet, dass das Wochenblatt keine lesbare Darstellung der Kommentare hinbekommt, obgleich die Programmierung selbiger durch install24 erfolgt.
    Der sich damit rühmt so tolle Webseiten gestaltet zu haben. Aber eine Formatierung wie bspw. das die tagesschau.de hinbekommt, die man immer gut lesen kann, das kann er offensichtlich nicht.
    Es kann ja wohl nicht sein, dass man auf einem Smartphone horizontal soweit nach rechts scrollen muss, dass man nur noch Buchstabensalat als Kommentar vor sich hat.
    Ändert das bitte, kann ja nicht so schwer sein. Jeder kostenlose Blog bekommt das hin.
    Auf gehts!
    Liebes Wochenblatt-Team, wo lasst ihr denken, bzw. Oliver.

    1. Kuno Gansz von Otzberg

      Antworten

      Mit nem 7 Zoll Tablet ist das Wb noch gut zu lesen. Ansonsten kauf dir einen 24 Zoll bis 27 Zoll 4K Bildschirm + einen neuen Desktop und schon sind alle Probleme behoben.
      Oder koppel deinen alten Laptop an einen 27″ Bildschirm (4K: 3840×2160) und gebraucht das alte Teil als host computer – Neue Tastatur und neuer Bildschirm inklusive Maus und schon kann man so jeden aelteren laptop als PC transformieren (ohne diesen als Elektroschrott wegwerfen zu muessen).
      Das gute alte Teil (laptop) + https://www.amazon.com/Philips-276E8VJSB-3840×2160-UltraNarrow-DispalyPort/dp/B07JXCR263/ref=sxin_2_ac_d_rm?ac_md=0-0-NGsgbW9uaXRvcg%3D%3D-ac_d_rm&cv_ct_cx=4K+monitor&keywords=4K+monitor&pd_rd_i=B07JXCR263&pd_rd_r=f9110129-6a93-4f0d-bbb4-291a3f7bc16d&pd_rd_w=O4SE9&pd_rd_wg=n9bFf&pf_rd_p=e2f20af2-9651-42af-9a45-89425d5bae34&pf_rd_r=GN7PJW12K8124246MBG9&psc=1&qid=1579307945 + Tastatur + Maus und schon hat man ein eigenes media entertainmen Cinema im Haus.
      Damit sollten Sie nicht mehr auf den augenschaedlichen Bildschurm ihres Smartphones zurueckgreifen muessen. Das Telefon ist zum Telefonieren, SMS und etwas WhatsApp und Email, nur um das Notwendige zu kommunizieren – nicht als Entertainment. Wollen sie draussen auf der Veranda, beim morgendliche Kaffee, etc das Wochenblatt lesen oder Kommentieren so legen Sie sich ein Tablet zu – die sind fuer solche mobile Anwendungen. Das Telefon ist im Prinzip eben zum telefonieren. Unter 7 Zoll sollte kein entertainment Bildschirm jemals sein – ihren Augen zu liebe.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.