Grausam

Asunción: Das Umweltministerium (MADES) hat im Stadtteil Trinidad Fleisch diverser Wildtiere konfisziert, welches verkauft werden sollte, darunter auch Nasenbären, Hirsche, Kaimane und Wasserscheine.

Laut der Auflistung des Ministeriums waren zwei Hirsche, zwei Nasenbären, zwei Kaimane, sechs Störche sowie Wasserschweine und Nacktgesichthokko darunter. Das MADES erinnert daran, dass laut Gesetz 96/92 keiner Wildtiere ohne Autorisierung transportieren oder verkaufen kann. Weitere Kontrollen werden an diversen Punkten des Landes sowie den Städten durchgeführt.

Wochenblatt / MADES

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Grausam

  1. Letztes Ruhemöbel (c)(r) by Wolfgang

    Antworten

    Man könnte ja jedem der geschätzt auf 2 Millionen Lohnbezüger des Umweltministerium (MADES) statt Teerere und Samthandschuhe eine Waffe in die Hand geben und sie dazu auffordern mit modernsten Mitteln wie Rauchzeichen die Wildbestände zu überwachen und die Wilderer fest zu nehmen statt den Wilderern nochmals die hohle Hand hin zu halten. Aber das ist nur so eine Idee, weiß nicht ob sie gut ist, sonst wäre sie bestimmt schon erfunden in Africa del Sur.

  2. Solange nur (Zitat): „Kontrollen und Erinnerungen erfolgen, dass laut Gesetz 96/92 keine Wildtiere ohne Autorisierung transportiert oder verkauft werden können“, wird sich an solchen Verbrechen nichts ändern.
    Und was heisst überhaupt „ohne Autorisierung?“
    Wer – durch wen autorisiert? – ist denn zum Morden berechtigt?
    Wenn denn Menschen die Tier- und Umweltliebe nicht lernen, gäbe es – wie üblich – wieder mal nur symtomatisch hier probate Anregungen zu Strafen für derlei Verbrecher: https://de.wikisource.org/wiki/Die_Strafen_der_Vorzeit_und_Gegenwart
    Mich dünkt, es gab auch einmal Strafen, die so vollzogen wurden, wie das Verbrechen erfolgte.
    Merke auch: Wo keine Nachfrage wäre, da wäre auch kein Lieferant.

    „Es wird ein großer Fortschritt in der Entwicklung unserer Rasse sein, wenn wir Früchteesser werden und die Fleischesser von der Erde verschwinden. Alles wird möglich auf unserem Planeten von dem Augenblick an, wo wir die blutigen Fleischmahle und den Krieg überwinden.“
    Aurore, Dupin (1804-1876) Freundin von Franz Liszt und Frédéric Chopin

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.