Hilfsgüter für Campo 9

Eine gemeinnützige Organisation, “International H.O.P.E Unit 500“ sorgt sich um die Bevölkerung in Campo 9, Juan. E. Estigarribia, im Departement Caaguazú.

In Winnipeg, Kanada, wurde ein Container bereitgestellt, der sich schon auf dem Weg nach Paraguay befindet. Beladen ist er mit verschiedenen medizinischen Geräten. Hermann Dyck ist einer der Hauptverantwortlichen für den Hilfstransport. In Campo 9 soll damit die medizinische Versorgung der Bevölkerung verbessert werden. Das Hilfsprojekt ist rein ehrenamtlich und wurde durch Spenden finanziert. Am 6. August ging der Container auf die Reise und dürfte wohl Ende des Monats oder Anfang September in Campo 9 ankommen. Sollte sich das Projekt bewähren könnte es zu weiteren Hilfslieferungen kommen.

Quelle: Facebook

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.