Hitzewelle und Trockenheit prognostiziert

Asunción: In großen Teilen des Landes, wie zum Beispiel im Departement Guairá, in den Bezirken von Paso Yobai, Independencia, José Fassardi und weiteren, hat es seit vier Wochen keinen Tropfen geregnet.

Dies scheint sich auch so fortzusetzen, denn bis nächsten Mittwoch sagt die Direktion für Meteorologie keine oder nur vereinzelte Niederschläge voraus. Im Gegenzug steigen die Temperaturen weiter an.

Victoria González, Meteorologin aus der Wetterbehörde, berichtete, dass heute wieder ein heißer Tag in ganz Paraguay zu erwarten sei. Die Wahrscheinlichkeit für Regen ist im ganzen Land sehr gering. Das soll auch am Wochenende der Fall sein.

„Es bleibt tagsüber sehr heiß, in den Früh- und Abendstunden kühlt es etwas ab. Die maximalen Temperaturen liegen heute zwischen 33 °C und 37 °C, während es dann in der Nacht auf etwa 25 °C abkühlt. Bis zum Mittwoch kommender Woche ändert sich an der Wetterlage kaum etwas, eher steigen die Nachmittagstemperaturen noch mehr an. Des Weiteren sind keine nennenswerten Niederschläge zu erwarten“, erklärte González.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Hitzewelle und Trockenheit prognostiziert

  1. Da wird bei manchen der Hormonspiegel ansteigen. Zu erwarten sind viermal täglich seinen Müll anzünden, viermal Pack billig Bier abarbeiten bei Kindergartenmusik auf 400 dB. Womöglich sind in neuen Monaten auch noch Vierlinge zu erwarten, um die runde Zahl von 40 Educagados zu erreichen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.