Horacio Cartes – in den Augen der USA ein Geldwäscher und Drogenhändler

Asunción / Washington: Die amerikanische DEA (Drogenabwehr) infiltrierte die Netze der Geldwäsche von Horacio Cartes, dem wahrscheinlichen Colorado Vorkandidat auf den Präsidentschaftsposten in 2013.

Die Vereinigten Staaten sind sich sicher, dass der Führer der ANR Bewegung „Die Ehre der Colorados“ eine Organisation leitet, die große Mengen illegal erwirtschaftetes Geld wäscht und sich mit dem Drogenverkauf am Dreiländereck mit Brasilien und Argentinien beschäftigt. Dies zeigte ein vertrauliches Dokument der USA vom 05. Januar 2010 auf, welches durch WikiLeaks veröffentlicht wurde.

Das Dokument wurde in Buenos Aires angefertigt und nach Lima, New York, Panamá, Washington DC und Virginia (CIA Basis) geschickt aber nicht nach Asunción, damit Cartes nicht durch eventuelle Freundschaften davon erfährt.

Die Meldung bezieht sich auf die gemeinsame Operation „Herz aus Stein“ der DEA und dem ATF (Alkohol-, Tabak- und Schusswaffenschmuggel) die den illegalen Verkauf von paraguayischem Tabak in den Vereinigten Staaten untersuchte.

„Die internationale Untersuchung fand heraus, dass dieses Unternehmen im Dreiländereck und anderen Teilen der Welt sich mit Geldwäsche und Drogenverkauf renoviert. Diese Untersuchung, durchgeführt im Jahr 2009 hat direkte Verbindungen von und zwischen dem Drogenverkauf und der Geldwäsche und anderen kriminellen Organisationen aufdecken können“, erklärt der Bericht von WikiLeaks.

Die Untersuchung erfolgte bei Finanzinstituten des Dreiländerecks und involvierten Personen im Geldwäschegeschäft. Unterstützung erhielten sie von den Büros aus Asunción, Buenos Aires der Drogenabwehr, der Abwehr von Bandenkriminalität sowie der Immigrations- und Zollbehörde.
Cartes und die Geldwäsche, laut USA.

Durch Berichte der DEA Außenstelle in Buenos Aires und verdeckten Ermittlern der DEA, wurde die Organisation von Horacio Cartes durch sie infiltriert, eine Organisation die große Mengen illegal erwirtschaftete Dollar wäscht sowie sich am Drogenhandel im Dreiländereck beteiligt mit Zielland USA.

Im Dezember 2009 wurde allein zur Abgleichung der gesammelten Daten ein Treffen aller involvierten Institutionen im Rainforest Resort, Panama City, Panama einberufen.

Während dieser Treffen wurden Entscheidungen über drei Punkte getroffen.

Erstens sollten die involvierten Agenten mit William Cloherty reden, ein Lobbyist aus Washington der auch Direktor von Tabacos USA ist. Man geht davon aus, dass Cloherty eine historische Beziehung zu Paraguay hat was Herstellung und Verkauf von dem Cartes Tabak angeht. Somit hat er Informationen über die Ausdehnung des Geschäftes.

Zweitens wurde entschieden einen zweiten Undercover Agent neben Cartes einzuschleusen, neben seinen Getreuen, Osvaldo Gane Salum und Juan Carlos López Moreira in Paraguay. Dieser soll sich dann mit beweiskräftigen Dokumenten bereichern um mehr Beweise gegen ihn zu sammeln.

Drittens sollte einfache Maßnahmen wie Interviews, und TV Auftritte oder Aufnahmen mit verdeckten Agenten erneut ausgewertet werden um die illegale Organisation des Drogenhandels (DTO) von Horacio Cartes zu zerschlagen.

Verbündete von Cartes: „Mitglieder einer kriminellen Organisation“

Die Verbündeten für den Zigarettenvertrieb sind Horacio Cartes, Sarah Cartes und Willliam Cloherty. Dazu ergänzte die Botschaft noch den Name Osvaldo Gane Salum, ein direkter Partner Horacio Cartes und Mitglied der Organisation die gefälschte Zigaretten aus Südamerika in die Vereinigten Staaten von Ameika schmuggelt.

Genannt wurde auch Juan Carlos López Moreira, Leyes de Chaves und Calle 4, Parque Industrial Alberto Barrail e Hijos, Asuncion, Paraguay (595-21224411), Mobil: (595-981424072), Email: jlopezzm@palermo.com.py. López Moreira ist ein weiterer Partner seiner kriminellen Organisation die sich mit dem Import von gefälschten Zigaretten befasst. Dazu ist er noch Präsident der Habacorp S.R.L.

Ebenso wurde William Martin Cloherty, Direktor von Tabacos USA als Verbündeter von Cartes markiert.

(Wochenblatt / WikiLeaks)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Horacio Cartes – in den Augen der USA ein Geldwäscher und Drogenhändler

  1. verwunderlich ist das fuer mich nicht. Viele dieser Politiker haben keine reine Veste . Sie bereichern sich nicht nur beim Volk, auch durch kriminelle Machenschaften
    Und so was will President werden. Armes Paraguay.

  2. >>>Zweitens wurde entschieden einen zweiten Undercover Agent neben Cartes einzuschleusen, neben seinen Getreuen, Osvaldo Gane Salum und Juan Carlos López Moreira in Paraguay.<<<

    Ach ja ???

    Dann wohl nicht mehr UNDERCOVER,
    da ja schon öffentlich gemacht…

    Ist ja wohl der Totale VOLLQUATSCH^^.

    1. Amigo,
      glaubst du wirklich daran das die US Regierung diesen
      Schwachsinn veroeffentlicht hat ? Und ihre eigenen
      verdeckten Ermittler enttarnt haben. Diese Agenten riskieren taeglich ihr leben. Dieser Artikel war und ist gar nicht fuer die Oeffentlichkeit bestimmt. Da Arbeitet
      einer oder mehrere gegen die US Regierung. Aber das durch solche Statement , Menschen gefaehrdet werden scheint keinen zu Interessieren, oder ?
      Ich habe nichts dagegen, wenn Politiker und Polizei, mit Namen in der Zeitung stehen, weil sie Korrupt sind.

Kommentar hinzufügen