Hund bei lebendigem Leib verbrannt

Encarnación: Wieder zeigt der Mensch eine schlimme Form von Tierquälerei. Diesmal war es ein hilfloser Hund, der stundenlang Leiden und Folter bis zum Tod erdulden musste.

Der Fall extremer Grausamkeit ereignete sich gestern im Viertel Padre Bolik der eingangs erwähnten Stadt, wo eine ältere Frau und ihre Kinder den eigenen Hund mit kochendem Wasser und geschmolzenem Kunststoff, der vorher angezündet wurde, übergossen, der sich in Folge dessen vor Schmerzen zu Tode quälte.

Viele nennen sie die besten Freunde des Menschen, diese vierbeinigen Wesen, die nur Zuneigung suchen und Liebe anbieten. Aber viele von ihnen sind mit Realitäten konfrontiert, die so grausam sind, dass ihre Körper die von Menschen verursachten Realitäten nicht ertragen können. In diesem Fall musste ein Hund solche starken Schmerzen erleiden, die zum Tod führten.

Protektionisten näherten sich dem Ort, aber das Tier starb, bevor es behandelt werden konnte. Es kam zu einer Anzeige auf der Polizeistation von Garupá, aber ohne Zeugen konnten die Nachbarn, die gewarnt hatten, was geschehen wird, die Tatsachen nicht bestätigen.

Der Tierschutzverein “The Shelter of Animals“ bitten inständig diejenigen darum, die diesen grausamen Fall beobachtet haben, sich zu melden, damit die Verantwortlichen der grausamen Tat zur Rechenschaft gezogen werden können.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

22 Kommentare zu “Hund bei lebendigem Leib verbrannt

  1. Völlig entartet! Und immer wieder hört man von solchen Fällen, doch über die Mehrzahl wird mangels Anzeigen nicht berichtet. Wer so mit unschulidgen Tieren umgehen kann, der wird auch Menschen nicht besser behandeln. Einfach nur noch widerlich! Was läuft hier nur schief?

    1. Nachtrag!
      Ich denke es ist keine ART jemanden Schwein, abartig oder entartet zu benennen, wenn man die wahren Hintergründe nicht kennt.

      1. 0010
        und welche hintergründe sollten so eine tat rechtfertigen ihrer meinung nach!?? das würde mich jetzt schon
        noch interessieren……

  2. … und wer hat sich zur grausamen Abschlachtung von Lidia Meza geäussert? Ich habe bisher keinen diesbzgl. Kommentar gefunden!

    1. Weil es mir nicht nahe geht, wenn sich eine Frau gegen Geld mit einem Verbrecher einlässt.
      Es hat sie niemand gezwungen dahin zu gehen.

      1. Es hat sie niemand gezwungen dahin zu gehen.Ja das stimmt auch!
        Das gibt aber dieser Kakerlake das Recht sie ermorden.Selbst wenn sie eine Prostituierte/Hure
        war.Ohne Hurer/Kunden würde es keine Prostituierte /Hure.Auch Prostituierte sind Menschen und haben ein Recht auf Leben wie jeder andere auch!
        Sie konnte nicht Wissen das der Besuch ihr Todesurteil war.Ihr Zuhälter mit Sicherheit auch nicht!
        Die Kakerlake wollte mit den Mord in Paraguay vor Gericht kommen, hier ins Gefängnis gehen.Um die Auslieferung zu entgehen.
        Aus Paraguay ist man leichter fort als aus Brasilien.Diese Kakerlake in Brasilien vor Gericht stellen, bis zum letzten Tag seines Leben!
        Diesen Verbrecher hatte man gleich nach Tat öffentlich Exekutieren sollen

    2. Andersland
      „und wer hat sich zur grausamen Abschlachtung von Lidia Meza geäussert? Ich habe bisher keinen diesbzgl. Kommentar gefunden!“

      und wo sind eigentlich ihre kommentare zu diesbezügichen fall !!??? ich habe keinen einzigen gesehen. also nicht meckern, das gleiche gilt für ihren freund 0010.

  3. Als noch heute spürbare Folge unterscheiden wir uns Menschen dadurch von der nahen Verwandtschaft, den Affen. Diese leben immer noch promiskuitiv. Das wiederum heißt, sie sind sexuell freizügiger, haben häufig wechselnde Partner und ein Männchen hat parallel mehrere Partnerinnen. Also Wie die Paraguayos.u.a.
    Aber Hier geht es ums Genom. Diese Menschen sind einfach krank gemacht worden. Nicht entartet oder abartig. Was ist das eigentlich? Verurteilung Anderer und schl.. Kritik an Menschen von denen man nichts weiß!

    1. 0010

      wieder einmal ein ganz schlauer hier unterwegs. ich denke jeder hat ein recht darauf, sich seine eigene meinung zu bilden, dazu braucht sie hier niemand um andere zu belehren. ist das jetzt bei ihnen angekommen?!!??

      1. rob, … „ist das jetzt bei Ihnen angekommen?!“ Wer ist hier der Oberlehrer mit anmassenden Worten … Sie oder 0010?

        1. Andersland

          viel schall und rauch sonst nichts……. abgesehen davon habe ich nicht ihnen geschrieben und verzichte daher gerne auf ihre meinung, ist das jetzt auch bei ihnen angekommen!???

  4. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    @Wolfgang
    Die Mennos aus der Kolonie Menno nennen die Fernheimer (Filadelfia) „Russen“, das bedeutet auf Plattdeutsch „Kakerlaken“ weil diese in Russland von den Kommunisten als „Kulaken“ bezeichnet wurden. Die von Loma Plata waren eher arm und die von Filadelfia eher wohlhabend.
    Auf Plattdeutsch bedeutet „Russen“ eben „cucarachas“ was Kakerlaken in Hochdeutsch bedeutet.
    Daher Russen = Kakerlaken = Kulaken.

  5. Habe ja wenig Mitleid mit vielen Kötern, die mir Tag und Nacht auf den Sack gehen. D.h., das muss ich korrigieren, es sind weniger die Köter die ich für Abschaum halte, sondern deren Besitzer, denn die Köter können am wenigsten dafür, dass man sie anbindet oder die „Streuner“, die durchaus einen Besitzer haben, die ganze Nacht einen Saukrach machen.
    Im vorliegenden Fall muss ich schon schreiben, dass das schon ein wenig viel der Grausamkeiten sind. Das wünschen ich nicht einmal den Kötern meiner Nachbarn. Problem wäre wohl einzig dadurch zu lösen, wenn meine Nachbarn (und die Täter im Artikel) trotz fortgeschrittenem Alters ihre täglich 3 Stunden Escuela Basica beenden würden oder den Hunden beigebracht werden könnte, wie man Kunststoff erhitzt.

  6. Die Menschheit ist so oder so am Ende! Alle Zeichen in der Vergewaltigten Natur sprechen dafür.Aber Hauptsache 10 Kreuze im Haus und eins um den Hals sowie treu zur Beichte gehen wo dann Hochmütig einen Vergeben wird. ES GIBT KEINE VERGEBUNG! Nicht für Menschen die foltern aus Vergnügen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .