Intensive Kälte markiert den Wochenbeginn

Asunción: Der Beginn der Arbeitswoche ist sehr kalt. Das Maximum der Temeperaturen wird nur 12 Grad betragen. Es kommt zu Regenschauern. Bis Mittwoch bleibt die Kälte erhalten.

Cintia Espinola, Meteorologin vom heutigen Tag aus der Wetterbehörde, berichtete, dass niedrige Temperaturen aufgrund der anhaltenden mäßigen Winde aus dem südlichen Sektor Bestand haben würden.

„Die Wahrscheinlichkeit von zeitweiligen Regenfällen ist im gesamten Staatsgebiet hoch. Im Osten und Nordosten der Region Oriental können gelegentlich Gewitter auftreten“, sagte die Meteorologin.

Für morgen, Dienstag, wird die Wetterlage instabil bleiben, mit der Wahrscheinlichkeit von Regenfällen hauptsächlich in der Mitte und im Osten des Landes. „Mit der Kaltfront gingen die Temperaturen zurück, die zumindest bis zur Wochenmitte vorherrschen würde, mit kalten Nächten und frischen Nachmittagen“, schloss Espínola ihre Prognosen ab.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.