Kokain in Jeans auf dem Weg nach Polen abgefangen

Luque: In Anwesenheit von Richter Gustavo Amarilla öffnete die Polizei sowie andere Ermittlungsbehörden ein Paket, das am internationalen Flughafen Silvio Pettirossi beschlagnahmt wurde und verstecktes Kokain enthielt.

Die Fracht war für Polen bestimmt, als ein Kontrollsensor am Flughafen entdeckte, dass sich darin Betäubungsmittel befanden. Nachdem der Richter Amarilla den Beschluss unterzeichnete, öffnete man vorgestern das Paket. Darin befanden sich mehrere Jeans, die Kokain enthielten.

Mehrere kleine Plastiktüten, die sich im Teil der Hosen befanden, wurden entfernt und das Gesamtgewicht betrug 262 Gramm hoch reines Kokain, so die Ermittler der Anti-Drogenbehörde Senad, die an dem Verfahren beteiligt waren.

Das Paket kam aus der Stadt Hernandarias, Departement Alto Paraná und sollte nach Europa verschifft werden, als bei Routinekontrollen der Kontrollmechanismus anschlug.

Alle Absender- und Empfängernamen sind falsch, aber es wird nachverfolgt, um zu versuchen, diejenigen zu finden, die beabsichtigten, das Rauschgift nach Polen zu schicken.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen