Kontroverse wegen schlauem Helm

Asunción: Der liberale Abgeordnete Antonio Buzarquis wird nach der Sommerpause mit Unterstützung des Gesundheitsministeriums ein Gesetzesprojekt auf den Weg bringen, womit ein „schlauer“ Helm zukünftig Pflicht wird. Ein solches Model überträgt via Bluetooth ob der Fahrer diesen auf dem Kopf hat und ob alkoholisiert ist. Nur wenn kein Atemalkohol gemessen wird springt das verdrahtete oder drahtlos gekoppelte Motorrad an.

So schön die Ansätze in der Theorie auch klingen mögen sollte die Prävention noch einen Schritt eher einsetzen, nämlich bei der Bildung bzw. Ausbildung. Der 300 US-Dollar teure „Spaß“ wird ebenso wenig genutzt wie ganz normale Helme. Jeder Zehnjährige kann hierzulande ein Moped auch ohne Schlüssel starten, wieso dann eine Bluetooth Sperre ernst nehmen. Ja, natürlich ist ein Menschenleben mehr als 300 US-Dollar Wert jedoch versteht das die Mehrheit der Fahrer nicht.

IMG_2726

Paraguayer, die noch kein Verkehrsopfer in der Familie haben, sehen nur einen Sinn in dem Helm, ihn bei Regen und Kälte aufzusetzen um der Witterung zu entgehen. Logischerweise ist das Pflichtbewusstsein in Asunción etwas höher. Aber was soll denn noch eine gesetzliche Regelung die wegen fehlender Dezentralisierung nur in der Hauptstadt kontrolliert werden kann?

Falls es jemals zur Einführung des Systems kommen sollte, werden die Hersteller der Motorräder verpflichtet diese Helme mitzuliefern.

(Wochenblatt / MSPBS)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

14 Kommentare zu “Kontroverse wegen schlauem Helm

  1. Für die Erfindung von Schwachsinn, sind die Politiker in Paraguay allen anderen Menschen immer einen Schritt voraus.
    Das ist wieder einmal eine Lachnummer für die Welt.

    1. Da stimme ich Dir voll zu !
      Möchte gerne mal wissen wer von den bestechlich und koruppten Poliktern hinter dem Unfug steckt.

  2. Wie waere es den mit Verkehrserziehung im Schulunterricht, der Sensibilisierung fuer Gefahren durch Aufklaehrung im Fernsehen ( 7.Sinn ), Fahrschul- und Pruefungspflicht zum Erwerb der Fahrerlaubnis, natuerlich Versicherungspflicht und dementsprechende strikte Kontrollen und Umsetzung der Strafen bei Nichtbeachtung? In anderen Laender klappt es doch auch. Warum hier nicht?! Warum guckt denn keiner der hohen Herrschaften mal ueber den grossen Teich und nimmt sich andere Laender als Vorbild??

  3. ich dachte in D sind die Politiker schon realitätsfremd aber hier wissen Sie scheinbar nicht wie es auf den Strassen zugeht.

  4. Ich schmeiß mich gleich weg vor lachen…..
    solche unrealistischen Ideen gibt es nur hier.
    Bin gespannt, wer dann in Zukunft den verkabelten Masterhelm aufsetzen wird. Von den vier bis fünf Passagieren wohl das kleine Kind welches auf dem Tank sitzt, sofern es nüchtern ist! Der Super-Helm als Ellbogenschutz wird dann auch wieder mehr zu sehen sein.
    Es gibt wohl dringendere Probleme als die Motorrad-Selbstmörder zu erziehen.

    Ein leidenschaftlicher Dauermotorradfahrer mit Helm

  5. viele koennen sich angeblich kein kennzeichen leisten(preis etwas ueber 300 000G).wer kann sich dann
    diesen SUPERHELM leisten der etwa 1 350 000 G kosten soll? ganz nebenbei. dieser helm wuerde also fast die haelfte eines billigen mopeds kosten!!!
    um bequemer fahren zu koennen haette der bruder dieses
    antonio buzarquis, der abstauber salyn buzarquis,bessere
    strassen bauen sollen, als dutzende ERSTE SPATENSTICHE zu
    veranstalten. die provisionen hat er bestimmt kassiert,
    obwohl die meisten baustellen danach wegen geldmangels eingestellt wurden.
    fehlt noch dass die mickey maus figur DANIEL DUESENTRIEB
    ebenfalls eine erfindung in sachen helm einbringt.

    1. Nee, geht nicht. Klammerbeutel gibts hier nicht – in der Kindheit der Politiker ja nicht einmal Klammern – es sei denn, du meinst damit die Stacheldrahtzäune.

  6. Ach du meine Güte was soll denn diese Unsinn ist doch gar nicht praxistauglich!
    Dieser Abgeordnete wie kann dieser nur im Parlament sitzen?

  7. Ok ueber die Japaner kann man auch Lachen.. Die haben
    ein aehnliches System.. Fuer a Auto, wer nicht angeschnallt ist, kann das Auto ncht starten..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.