LAP gegen AEROLAP

Asunciòn: Der Leiter der Dinac garantiert, dass die Flugzeuge der Paraguay Airlines nicht in Betrieb genommen werden, ohne die nötigen Verifikationen zu haben. Dieses gibt er als Antwort auf die “Halbwahrheiten” , die veröffentlicht worden.

Aurelio Neon Aquino, ehemaliger Pilot der aufgelösten Lineas Aereas Paraguaya (LAP) behauptet, dass die neue Fluglinie Aerolap, welche den Direktflug Asuncion – Madrid betreiben will, nur über eine der fünf Voraussetzungen verfügt. Dieses würde die Fluggäste in Gefahr bringen.

Luis Aguirre Leiter des nationalen zivilen Luftfahrtwesen (DiNAC) entgegnet dazu, Oberst Aurelio Aquino sagt “Halbwahrheiten”, die Flugzeuge die der neuen Fluglinie gehören, befinden sich bereits in Paraguay und werden einer genauesten Inspektion durch internationale Techniker unterzogen. Das Ergebnis dieser Inspektion wird im September bis Oktober erwartet.

Luis Aguirre sagt weiterhin, dass es stimmt, dass es fünf Stufen der Verifikation gibt. Wir befinden uns in der Anfangsphase, der ersten Stufe, welche sich mit den finanziellen, wirtschaftlichen und rechtlichen Aspekten befasst. In der zweiten Stufe wird  man sich mit der Dokumentation und in der Dritten mit der technischen Überprüfung befassen. Für die dritte Phase haben wir um personelle Unterstützung bei der Organisation des internationalen Luftfahrtwesen gebeten. In Paraguay gibt es nicht genug Personal, welches eine Inspektion an einer Boeing 767 durchführen können.

“Wir befinden uns im Rahmen der Gesetzgebung und gehen Schritt für Schritt vor. Ich weiss nicht warum versucht wird, diesen Prozess zu behindern”. Abschließend bemerkt er, solch Verifikation sollte nicht leicht genommen werden. “Wir werden nach langer Zeit wieder eine paraguayische Fluglinie einschreiben, da wollen wir kein Risiko eingehen”.

(Wochenblatt/ABC-Color)

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “LAP gegen AEROLAP

  1. Man bekommt den Eindruck, dass man alles unternimmt, das die Aerolap nicht an den Start kommt.
    Erst die dümmliche Vorschrift, dass nur paraguayische Piloten eingesetzt werden dürfen und jetzt verkompliziert bzw. verschleppt man den Zulassungsprozess. Was da wohl die TAM dazu sagt…..

  2. Kann es sein, dass sich die Boeing gestern wieder auf den Weg in die USA gemacht hat ?

    ( http://www.ultimahora.com/aerolap-sigue-los-tramites-dice-dinac-n812911.html )

    Diese ganze Posse um Aerolap ist mal wieder ein weiteres Highlight paraguayischer Lebensart …..

Kommentar hinzufügen