Mann will Anschluss illegal herstellen und stirbt durch Stromschlag

San Lorenzo: Ein 42-jähriger Mann kam bei der Handhabung an einem Transformator der ANDE nach einem Stromschlag ums Leben, mit dem Ziel, ein Haus wieder mit dem Stromnetz zu verbinden. Das Unglück ereignete sich im Stadtviertel Reducto von San Lorenzo.

Bei dem Opfer handelt es sich um Higinio Fariña Ascurra (42). Er starb gestern gegen 20:30 Uhr an einem Stromschlag. Nach den Daten des Polizeiberichts waren Techniker des Energiekonzerns ANDE in San Lorenzo unterwegs, um bei säumigen Zahlern den Stromanschluss abzuklemmen.

Unter den Betroffenen befand sich Nancy Estigarribia Brizuela (37), deren Stromversorgungsdienst von Technikern wegen Nichtzahlung unterbrochen wurde. Während der Arbeiten war die Frau nicht zu Hause. Als Brizuela wieder zurückkam, stellte sie fest, dass sie keine Stromversorgung hatte und bat Fariña, den Anschluss von einem ANDE-Transformator, der sich auf dem Bürgersteig des Hauses befand, wiederherzustellen.

Der Frau zufolge sei Fariña mit einer Metallleiter auf einen Mangobaum gestiegen, in deren Nähe sich blanke Leitungen befanden, mit denen der Mann in Kontakt kam und er dabei den tödlichen Stromschlag erlitten habe.

Auf den Bildern einer Überwachungskamera vor Ort, die der Polizei der 31. zentralen Polizeistation zur Verfügung gestellt wurden, sieht man aber, dass Fariña tatsächlich eine Metallleiter benutzt, jedoch auf einen Betonmasten steigt, auf dem der Transformator installiert ist. Fariña begann ohne angemessene Vorkehrungen den Anschluss vorzunehmen. Als er die erste Phase angeklemmt hatte wollte er die zweite anschließen und erhielt einen starken Stromschlag, der ihn zu Boden warf. Er starb noch am Unfallort, obwohl die Freiwillige Feuerwehr schnell vor Ort war und Erste Hilfe leistete.

Kriminalbeamte waren am Unglücksort sowie der Gerichtsmediziner Dr. Luis Prats, der die Leiche untersuchte und als Todesursache “Herzrhythmusstörungen durch Stromschlag“ diagnostizierte. Die Staatsanwältin Mabel Alcaraz ordnete die Übergabe der Leiche an die Angehörigen an.

Wochenblatt / ABC Color / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Mann will Anschluss illegal herstellen und stirbt durch Stromschlag

  1. Das kommt dabei raus, wenn man Elektriker, Maurer, Tischler, Koch und Gärtner usw. in einer Person ist und von nichts ne Ahnung hat. Passiert immer wieder. Das Dumme ist, wenn die Leute sich dann an Strom wagen, können Sie meist nichts mehr dazu lernen, während es in den anderen “ Berufen“ noch klappen könnte.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.