Massive Proteste an der Grenze

Ciudad del Este: Gestern gingen Tausende von Demonstranten auf die Straße, vor allem in den Städten an der Grenze, um eine Öffnung zu erzwingen und mehr Aufmerksamkeit von der Regierung zu fordern.

Bürger aus verschiedenen Grenzstädten, die von einer neuen Organisation namens “Asociación de desempleados fronterizos“ zu Protesten aufgerufen wurden, veranstalteten eine Demonstration, bei der die Behörden der Zentralregierung um mehr Aufmerksamkeit gebeten wurden.

Die gleichzeitigen Demonstrationen fanden in Ciudad del Este, Pedro Juan Caballero, Salto del Guairá und Encarnación statt. In der Hauptstadt Alto Paraná war der Anruf aufgrund der großen Beteiligung einer langen Karawane von Fahrzeugen sehr erfolgreich.

Die Situation in den Grenzstädten ist noch komplizierter als im Rest des Landes, da sie grundsätzlich vom Handel mit Nachbarländern abhängen und die Krise immens ist, da die Grenzen geschlossen sind.

Die Forderung dieser Bürger ist jedoch, dass die Grenzen wieder geöffnet werden. Die Regierung betont aber, dass dies noch lange nicht geschehen wird, denn genau die strenge Quarantäne in Paraguay hat bisher eine unkontrollierte Ausbreitung des Coronavirus verhindert.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.