Mburicao: 25 Jahre Exzellenz in der gastronomischen Welt

Asunción: Das Restaurant Mburicao hat seit fast 25 Jahren Bestand in der Hauptstadt von Paraguay. Dazu beigetragen haben dürften sicherlich die 192 Aktionäre aber auch die Exzellenz der gastronomischen Angebote.

Beim Angebot der Gerichte setzt man auf vier grundlegende Elemente: Qualität in Bezug auf Essen, Service, Preis und Atmosphäre. Die Akzeptanz und Zustimmung der Verbraucher haben diese Führungsrolle trotz des Zeitablaufs beibehalten. Derzeit hat das Restaurant Mburicao 192 Aktionäre.

Néstor Filártiga, Geschäftsführer des Restaurants, erklärte. „Dieses Jahr werden wir im November 25 Jahre alt und es ist eine einzigartige Tatsache in diesem Bereich, es markiert einen Meilenstein, weil es nicht viele Restaurants gibt, die so lange Bestand haben“, sagte er.

Das Mburicao entstand aus der Idee einer Gruppe von Freunden, die vor 25 Jahren die Einladung an andere Bekannte weitergaben und wurde am Donnerstag, dem 9. November 1995, eingeweiht. Damals musste entschieden werden, wer für das Restaurant verantwortlich ist. Um das ursprüngliche Konzept des Mburicao auszuarbeiten, wurde an etwas anderes gedacht, der das Menü der allgemeinen Gastronomie ändert, das bis zu diesem Moment sehr traditionell und konservativ war.

Im Zuge dessen wurde der internationale Koch Francis Mallmann eingestellt, der in diesem Jahr den Preis “Grand Prix ​​de l’art de la cuisine“, von der Internationalen Akademie für Gastronomie verliehen bekam und ihn so zum Küchenchef des Jahres 1995 machte. Mallmanns Küche vereint französische und italienische Komponenten und fügt orientalische Aromen hinzu. Hinzu kam die paraguayische Tradition. Später hatte Rodolfo Angenscheidt 14 Jahre die Küche geführt, der sich 2010 zurückzog, um sein eigenes Restaurant zu eröffnen. Derzeit sind die Chefs in diesem Bereich Fredis Coronel und Mario Villamayor.

„Wir sind davon überzeugt, dass das Mburicao ein gastronomisches Wahrzeichen ist. Es wurde im Laufe der Jahre zu einem Art Symbol und gehört nach wie vor zu den besten Restaurants. Unsere Idee seit der Gründung war es immer, ein Niveau an Servicequalität, angemessenen Preisen, Essen und Atmosphäre aufrechtzuerhalten, das sich vom Massenangebot in der Gastronomie unterscheidet. Ich denke, wir haben es erreicht. Das Gleichgewicht zwischen diesen Faktoren ist entscheidend, denn wenn einer aus dem Gleichgewicht gerät, werden die anderen drei in Mitleidenschaft gezogen“, sagte Filártiga.

„Ein gutes Essen mit schlechtem Service macht die Erfahrung nicht positiv oder ein gutes Essen mit einer guten Atmosphäre, aber einem sehr hohen Preis. Es entsteht das Gefühl, für etwas zu bezahlen, das es nicht wert ist. Dann gibt es eine negative Erfahrung. Was man einhalten muss ist das Gleichgewicht aller Komponenten der Gastronomie“, veranschaulichte er das Konzept von Mburicao.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Mburicao: 25 Jahre Exzellenz in der gastronomischen Welt

  1. Das muss schon ein exklusiver Gmampf-Laden sein, einer von eintausend Gmampf-Läden, in welchem italienische und französische Hamburger, Empanada, Milanesa angeboten werden.

  2. Es gibt Restaurants auf der Welt die haben auf Ihren Speisekarten andere Speisen als Hamburger, Empanada, Milanesa und Pizza…. kann sich das einer in Paraguay auch bwirklich vorstellen? Es ist ein Spitzenrestaurant das Mburicao es sollte es jeder einmal besuchen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.