Mehr Details zum Überfall auf deutschen Hotelier

Capiatá: Am Abend des Samstags kamen insgesamt sechs Unbekannte zum Hotel am km 24 der Ruta 2. Während einer den Haupteingang nahm begaben sich fünf weitere zum Hintereingang.

Einer der bewaffneten Räuber, der zur Rezeption vordrang, wollte von der Rezeptionistin erfahren wo die Eigentümer sind. Der Sohn der Familie, Werner Seitz, erkannte die Lage geistesgegenwärtig und verteidigte sich mit einem Messer in der Hand. Der maskierte Mann schoss daraufhin und traf den 29-Jährigen in die rechte Wade. Die Räuber flohen daraufhin mit zwei Fahrzeugen, einem weißen Kia Sorento, der in dem Moment gestohlen wurde und einem grauen Toyota Corolla. Seitz wurde kurz darauf von der Freiwilligen Feuerwehr ins örtliche Krankenhaus gebracht.

Der Fakt, dass alle sechs Männer maskiert waren, könnte ein Hinweis darauf sein, dass man nicht von den Eigentümern wiedererkannt werden wollte.

Wochenblatt / Paraguay.com / Paraguaynoticias247

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mehr Details zum Überfall auf deutschen Hotelier

      1. Ramos, Kapitän mit Brieftaube

        Geht dich zwar nichts an wie viel Bier ich gesoffen. Ich frag di au nöd für was deine Ziegen sonst noch herhalten müssen, obwohl die Frage natürlich interessant wäre. Und ja, 0,50000000000%. Aufs Loch. Wie konntest das nur sehen in deiner Glaskugel. Wenigstens kann ich schon Prozente von Promille unterscheiden. Also fängst am besten damit an „täglich 7 bis 11 Schul“ (c)(r)(tm) by Susanne hiesig täglich Pflichtgrundschule vielleicht zu beenden, wenn es mir gestatte ist dir einen Tipp zu erteilen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.