Mennonit stirbt bei Unfall nahe Concepción

Arroyito: Am gestrigen Nachmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Ruta V km 77, bei dem zwei Fahrzeuge zusammenstießen. Dabei starb der Beifahrer eines der Fahrzeuge.

Gegen 17:10 Uhr des gestrigen Donnerstags waren Isaak Neustaetter Bergen (27) und Heinrich Enns Martens (23), beide aus Río Verde, in einem Isuzu D-Max unterwegs, als sie mit einem Nissan Sunny, gefahren von Catalino Riquelme (58) zusammenstießen.

Dabei überschlug sich der Geländewagen, wobei das Dach auf der Beifahrerseite eingedrückt wurde. Heinrich Enns Martens erlag seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Nissan Sunny blieb unverletzt.

Wochenblatt / Aguaray Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Mennonit stirbt bei Unfall nahe Concepción

  1. Stimmt es, dass es so ca. 1000 Verkehrstote in Paraguay gibt im Monat??
    Wenn man ein Statistikvergleich zu Österreich oder Deutschland anstellt, mmh wie hoch der wohl wäre.
    Ist Paraguay eigentlich das einzige Land der Welt wo es keine Fahrstunden und Prüfung gibt?

  2. 1000? . .in den neunzigern gab es am Wochenende immer 25-30tote….und ein ertrunkenen..heute nach 20jahren sinds 20-25…obwohl Bevölkerung und automotor park gestiegen ist….aber ob ignorancia. Prepotencia.arrogancia…abgenommen haben? …nein…

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.