Mysteriöser Mord an einem Deutschbrasilianer vor der Aufklärung

Santa Rita: Der Mord an dem Deutschbrasilianer Leo Scholl in den frühen Morgenstunden am Neujahrstag 2018 scheint kurz vor der Aufklärung zu stehen.

Gestern wurde eine Brasilianerin (Beitragsbild) in Santa Rita, Alto Paraná, verhaftet. Sie heißt Deuclair Fátima Vellozo (40). Laut Polizeiangaben werde vermutet, dass die Frau in Komplizenschaft mit anderen Personen, die als Pedro Welington, Lucras Paulino und Joice Ribeiro identifiziert worden seien, den Mord an Scholl begangen haben sollen.

Ribeiro soll mit dem Deutschbrasilianer ein Liebestreffen arrangiert haben. Der Plan war, dass beide von Wellington und Paulino “angegriffen“ werden. Letzerer soll Scholl mit einem Gürtel erdrosselt haben. Dann brachten sie die Leiche in dem Auto des Opfers weg und steckten es in Brand.

Jedoch ging das Feuer wieder aus. Wellington und Paulino wurden in Brasilien inhaftiert, Ribeiro ist noch auf der Flucht.

Anfänglich gingen die Ermittler davon aus, dass Scholl an einer Rauchvergiftung gestorben war. Nach der Autopsie war aber klar, dass es sich um Mord handelt.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.