Nachbar besucht seine Nachbarn und wird von Räubern angeschossen

Encarnación: Zu einem ungewöhnlichen Vorfall kam es am vergangenen Samstag, als ein Nachbar seine Nachbarn besuchte und in die Fronten eines Überfalls geriet.

Der Besuch endete für den Nachbarn mit zwei Schusswunden und er wurde in das Regionalkrankenhaus von Encarnación gebracht.

Am vergangenen Samstagabend brachen drei Personen mit Schusswaffen in der Hand in ein Haus in der Gegend von Uru Sapucai bei Encarnación ein. Sie erbeuteten die Summe von 4.000.000 Guaranies und eine Schrotflinte, Kaliber 16.

Die Opfer waren Aureliano Peña Rodríguez, 69 Jahre alt und Nelida Pablina Melgarejo de Peña, 66 Jahre alt. In dem Moment, als die Hausbesitzer überfallen wurden, traf ein Nachbar namens Jorge Antonio Silva Guerrero am Tatort ein und wurde durch zwei Schüsse in Brusthöhe verletzt.

Ein weiterer Nachbar namens Antonio Benítez war kurze Zeit später auch am Tatort zugegen. Er konnte jedoch den Verbrechern entkommen und die Polizei alarmieren.

Der angeschossene Mann wurde in das Regionalkrankenhaus Encarnación gebracht, ebenso wie die Hausbesitzer, die Kopfverletzungen erlitten.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Nachbar besucht seine Nachbarn und wird von Räubern angeschossen

Kommentar hinzufügen