Noch gut ein Monat, um herauszufinden, wer für die Präsidentschaft kandidieren wird

Asunción: Über die Plattform Paraguay Vota wurde zwischen dem 12. und 14. November eine Umfrage im ganzen Land durchgeführt. Die Umfrage umfasste 2200 User und lieferte Ergebnisse, die für die Bestimmung des nächsten Präsidenten entscheidend sind.

Zunächst wurde die Colorado-Partei analysiert, deren Kandidat Santiago Peña mit 50,3 % 16,5 Punkte vor seinem Gegner Arnoldo Wiens von der Regierungspartei mit 33,8 % liegt.

Was die Concertación Nacional betrifft, so zeigen die Zahlen, dass der Kandidat der PLRA, Efraín Alegre, mit 52,4 Prozent einen großen Vorsprung vor seinen Konkurrenten hat. An zweiter Stelle liegt Martín Burt mit 10,2 Prozent; der Abstand zu Hugo Fleitas, der mit 8,2 Prozent an dritter Stelle liegt, ist noch größer, aber der Abstand zum Zweitplatzierten wird immer kleiner.

An vierter Stelle steht Sebastián Villarejo von Patria Querida mit 5,6 %, während die anderen Kandidaten der Concertación zusammen nicht einmal 2 % erreichen.

Was die Unabhängigen betrifft, so haben wir sie in einer Gruppe zusammengefasst, um sie miteinander zu vergleichen, und das war das Ergebnis.

Weit vorne liegt der stets farbenfrohe Payo Cubas mit 42,1 %, weit dahinter Euclides Acevedo mit 15,9 % und an dritter Stelle steht Jose Luis Chilavert mit 9,2 %. Die restlichen 4 % verteilen sich auf die anderen unabhängigen Kandidaten.

Wochenblatt / Delpy

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Noch gut ein Monat, um herauszufinden, wer für die Präsidentschaft kandidieren wird

  1. Eigentlich wie bei allen Wahlen weltweit – grinsen linke Torpfosten und zufrüh Abgeobogene:*Innen mit obligatem photoschopf-retuschiertem künstlichen Grinsen von den Kandelabern mit dem Spruch: “Ig nix korrupt, Waffenschieber, Schmuggler, Drogenhändler, Geldwäscher (wie alle anderen), wählt mich, ig und my Family-Clan auch mal will fressi fressi aus dem Trog des Kleinviehs, welches auch Mist magge”. Und dann gibt es auch noch diejenigen, die dies auch noch tun. Naja, kurz vor Ende bleiben von denen noch zwei. Das wird dann spannender als Chansons de’l Eurovision, Gotzgalk dass…? und Mudikantenstadl zusammen. Das schöne Ende ist dann stets, ja, tatsächlich, einer:*In ist es dann auch.

    5
    1
    1. Ich denke, der Elfarin Alegre, der von der auch nicht-korrupten Liberalten Partei, 2x zweiter geworden an den Präsi-Wahlen, der ist hartnäckig und zeigt Durchhaltewillen, der könnte durchaus zum dritten Male zweiter werden an den Präsi-Wahlen und es 2028 durchaus noch einmal versuchen.

      5
      1

Kommentar hinzufügen