Ökotourismus in Independencia

Villarrica: Die Nicht-Regierungsorganisation “A todo pulmón“ startet offiziell ein zweites Projekt im Bereich des Sektors Ökotourismus. Es findet am 1. und 2. Juli 2017 in der Kolonie Independencia, Guairá, statt.

Die Natur steht im Mittelpunkt und das Kennenlernen für den Erhalt sensibler Bereiche in Paraguay.

„Es ist eine Strategie für den Umweltschutz. Wenn die Menschen nichts über die Natur wissen, ist es schwieriger deren Wert zu erkennen. Wir laden alle Interessenten ein, den natürlichen Reichtum von Guairá kennenzulernen und das Bewusstsein für den Umweltschutz zu stärken“, sagte Victor Ibarolla, Direktor von der Umweltorganisation.

Rodolfo Friedmann, Gouverneur von Guairá, erklärte, dass dieses Projekt mit erheblicher finanzieller Unterstützung begleitet worden sei. Dies beinhalte die Logistik der Veranstaltung sowie eine Reparatur der schon vorhandenen Wege zu den Sehenswürdigkeiten in der Zone von Independencia.

Bei der angebotenen Tour Ende Juni stehen natürlich die interessantesten Punkte im Ybytyruzú Gebirge auf dem Programm. Auf der Entdeckungsreise der Veranstalter befinden sich der Salto Suizo, der Salto Miriam Mabel und die Granja Francisca. Nach dem Event gibt es ein Abendessen im Deutschen Sportplatz von Independencia mit Unterhaltungsprogramm. Es gibt zwei Abfahrtsorte zu der Veranstaltung, Asunción und Villarrica.

Wer nähere Informationen über die Tour wissen will kann unter den Rufnummern 021 227 213 oder 0981 604 294 mehr erfahren. Alternativ kann man eine E-Mail schreiben. Die Adresse lautet: hola@atodopulmon.org

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.